Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Autodiebe rechtzeitig ausbremsen

29.07.2010

Autodiebe rechtzeitig ausbremsen

Kempten/Stuttgart Autos sind ein heiß begehrtes Diebesgut: Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Kfz-Diebstähle bundesweit um rund neun Prozent von 37 184 auf 40 375 Fälle, so die Polizeiliche Kri-minalstatistik (PKS). Besonders betroffen sind die Grenzregionen zu Osteuropa. Doch nicht nur das Auto selbst, auch Navigationsgeräte, Handys, Wertsachen und Co., die im Wagen liegen gelassen werden, geraten ins Visier der Kriminellen. Die Polizei gibt deshalb Tipps, wie Sie Ihr Fahrzeug wirksam vor Langfingern sichern können.

Autodiebstahl oder Fahrzeugaufbruch sind kein Schicksal - auch ohne hohen finanziellen Aufwand lässt sich ein effektiver Schutz erzielen. Sicherheitsbewusstes Verhalten und die Aktivierung von technischen Mechanismen zum Diebstahlsschutz, wie zum Beispiel Alarmanlagen, können Schaden und Ärger verhindern. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren