1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. BKH-Flüchtige halten sich möglicherweise im Raum Stuttgart auf

Günzburg

09.10.2019

BKH-Flüchtige halten sich möglicherweise im Raum Stuttgart auf

Die Männer, die aus der Klinik für Forensische Therapie und Psychotherapie des Bezirkskrankenhauses in Günzburg geflüchtet sind, sollen sich angeblich im Raum Stuttgart aufhalten.
Bild: Bernhard Weizenegger

Der Polizei liegen neue Hinweise vor, wo sich die Männer, die vor zwei Wochen aus dem Bezirkskrankenhaus geflüchtet sind, derzeit aufhalten.

Die beiden Männer, die vor zwei Wochen aus dem Bezirkskrankenhaus Günzburg geflüchtet sind, halten sich nicht mehr wie bisher angenommen im Großraum Günzburg auf, sondern möglicherweise im Großraum Stuttgart. Das teilte das Polizeipräsidium Schwaben Süd-West am Dienstag mit.

Wie mehrfach berichtet, konnten die zwei Männer nach einer Geiselnahme aus der Forensik in Günzburg fliehen. Die Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm, die seitdem die Ermittlungen gegen die beiden Männer führt, wertet laut Johanna Graf, Sprecherin des Polizeipräsidiums Schwaben Süd-West, derzeit alle eingegangenen Hinweise und Spuren in diesem Zusammenhang aus und fahndet mit Hochdruck nach den Männern.

Männer wurden in Jettingen-Scheppach und später in Günzburg und Leipheim gesichtet

Mehrfach waren Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, dass die Männer unter anderem in Jettingen-Scheppach, später in Günzburg und bei Leipheim gesichtet worden seien. Gefunden wurden die beiden 23- und 28-Jährigen aber bis heute nicht. Die beiden Flüchtigen werden inzwischen deutschland- und europaweit gesucht.

Ruslan-Oleksandr Tsopa (links) und Alexander Günter sind aus dem Bezirkskrankenhaus in Günzburg geflüchtet.
Bild: Polizeipräsidium Schwaben Süd-West

Aktuelle Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion führten nun zu Erkenntnissen, dass sich die beiden Gesuchten jetzt im Großraum Stuttgart aufhalten könnten. Weitere Details wollte die Sprecherin aus ermittlungstaktischen Gründen nicht preisgeben. (zg/hva)

Lesen Sie dazu auch: Nach Flucht: BKH soll keine Bedrohung für Bevölkerung sein

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren