Newsticker
Kretschmann schließt Impfpflicht "nicht für alle Zeiten" aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Bauwerk: Die Frauenkirche wird unter die Lupe genommen

Bauwerk
22.06.2016

Die Frauenkirche wird unter die Lupe genommen

Die Günzburger Frauenkirche wurde 1998 bis 2002 aufwendig restauriert. Jetzt finden Wartungs- und Überprüfungsarbeiten in dem Dominikus-Zimmermann-Bau statt.
Foto: Rebekka Jakob

Darum schauen sich Experten das Günzburger Rokokojuwel in der nächsten Woche ganz genau an

Der Kirchenraum der Günzburger Frauenkirche wird in der Woche vom kommenden Montag, 27. Juni, bis Samstag, 2. Juli, für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sein. In diesem Zeitraum werden Überprüfungs- und Wartungsarbeiten in der Kirche durchgeführt. Grundlage dafür sind die vom Förderverein Frauenkirche initiierten Wartungsverträge zwischen der Frauenkirchenstiftung und den drei bei der Sanierung der Kirche beteiligten Spezialfirmen. In diesen von der Diözese Augsburg genehmigten Verträgen verpflichten sich die Auftragsnehmer, im Turnus von fünf Jahren die Bausubstanz und die Gesamtheit der festen und beweglichen Ausstattung zu untersuchen, den Verlauf der Alterung sowie sämtliche Veränderungen seit der letzten Instandsetzung zu kontrollieren und zu überwachen. Ferner sollen die Mauernischen und die Ausstattung entstaubt und kleinere Schäden im Verlauf der Arbeiten behoben werden. Mit dieser Form der vertraglichen Fürsorge für das Kirchengebäude soll der Glanz des Meisterwerks von Dominikus Zimmermann weiterhin bewahrt werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.