1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Bei Überholmanöver auf der A8 die Kontrolle verloren

Bubesheim

05.05.2019

Bei Überholmanöver auf der A8 die Kontrolle verloren

Der Fahrer dieses Autos hatte beim Überholen die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war von der A8 abgekommen.
Bild: Mario Obeser

29-Jähriger gerät bei Bubesheim ins Schleudern und kommt von der Autobahn ab

Eine verletzte Person und mindestens 2500 Euro Sachschaden waren die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Samstagabend auf der A8 Richtung Stuttgart bei Bubesheim ereignet hat.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Ein 29-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Ludwigsburg war nach Polizeiangaben auf dem mittleren von insgesamt drei Fahrstreifen unterwegs und überholte dort mehrere Verkehrsteilnehmer. Da sich aber auch auf dem linken Fahrstreifen Autos befanden, überholte er diese kurzerhand verbotswidrig rechts. Bei einem darauffolgenden Fahrstreifenwechsel verlor er dann aber die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern.

An einem Baumstumpf überschlagen

Nach einer leichten Kollision mit einem Lastwagen kam der Wagen des Unfallverursachers nach rechts von der Autobahn ab, fuhr über etwa 50 Meter Wiese, überschlug sich an einem Baumstumpf und landete zwischen mehreren Bäumen und Büschen. Der Mann wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Zur Bergung und Verkehrssicherung war die Feuerwehr Günzburg im Einsatz. Diese musste mit der Motorsäge diverses Gehölz entfernen, damit der Abschleppdienst das Unfallfahrzeug bergen konnte. Dieser zog das Auto schließlich auf dem Dach liegend auf seinen Abschleppwagen. Da der Tank des Golfs beschädigt wurde, stellte man das Fahrzeug nicht auf die Räder, um ein Auslaufen des Kraftstoffs zu verhindern.

Da der Mann mit einem Strafverfahren rechnen muss, sucht die Günzburger Autobahnpolizei in diesem Zusammenhang nach weiteren Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter Telefon 08221/919311 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. (zg/obes)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren