1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Bubesheim scheitert an sich selbst und am Schiedsrichter

Fußball-Bezirksliga

15.08.2019

Bubesheim scheitert an sich selbst und am Schiedsrichter

Ein Unentschieden als Stimmungskiller: Die Bubesheimer Hakan Polat, Axel Schnell und Baris Aciköz nach der Partie.
Bild: Ernst Mayer

Das 2:2 gegen Adelzhausen kostet Bubesheim die Tabellenführung in der Gruppe Nord. Der Unparteiische greift bei beiden Gäste-Toren entscheidend ein.

Jetzt hat auch der SC Bubesheim einen Fleck auf seiner Weste. Gegen den BC Adelzhausen kam der Fußball-Bezirksligist gestern trotz zwischenzeitlicher 2:0-Führung auf eigenem Platz nur zu einem 2:2. Damit sind die Bubesheimer ihre Tabellenführung los. Den Platz an der Sonne nimmt jetzt der TSV Meitingen ein.

Das Spiel war während der gesamten 90 Minuten nicht besonders hochklassig. Dem mäßigen Niveau passte sich Schiedsrichter Stefan Haas aus Wolfertschwenden an. Vor beiden Adelzhauser Toren lag der Unparteiische mit seinen Entscheidungen daneben.

Mario Lacic nach Rot-Sperre wieder dabei

Die Bubesheimer starteten mit einem 4-3-3-System. In der vordersten Reihe agierten Hakan Polat, Patrik Merkle und Baris Aciköz. Wieder mit dabei war beim SCB auch Mario Lacic. Der Innenverteidiger musste bis jetzt eine Sperre aus den Relegationsspielen der vergangenen Saison absitzen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Die erste Gelegenheit hatten die Gäste in der siebten Minute. Nach einem Freistoß von Dominik Müller stand Christoph Mahl völlig blank vor SCB-Keeper Simon Zeiser, schoss aus sechs Metern aber drüber. Im direkten Gegenzug bediente Mario Lacic mit einem tollen Pass aus dem eigenen Strafraum heraus Steffen Hain, der nahm den Ball mit und schoss aus spitzem Winkel zur Führung ein. In der Folge hatten die Bubesheimer deutlich mehr Spielanteile. Allerdings war der letzte Pass zu einem Mitspieler zu ungenau. Zwei Minuten vor dem Seitenwechsel traf der SCB in Person von Patrik Merkle trotzdem zum 2:0. Zuvor hatte Gästetorwart Michael Fottner den Ball nach einem relativ harmlosen Schuss von Hakan Polat nach vorne abprallen lassen. Merkle ließ sich nicht zwei Mal bitten und hob den Ball über Fottner hinweg in die Maschen.

In der zweiten Halbzeit nahm Bubesheim das Tempo raus, es fehlte das Spiel ohne Ball. Mit zwei Weitschüssen von Tanay Demir (50.) und Edward Schäfer (62.) näherten sich die Platzherren dem Gästetor immerhin an, doch Fottner konnte jeweils parieren.

Elfmeterpfiff nach einem Pressschlag

In der 73. Minute griff Haas dann erstmals entscheidend ein. Nach einem Pressschlag zwischen Mario Lacic und dem Adelzhauser Christoph Mahl zeigte er auf den Elfmeterpunkt. Dominik Müller ließ sich die Chance nicht entgehen. Die zweite spielentscheidende Situation durch Haas entstand in der 82. Minute. Nach einem Getümmel kurz vor dem SCB-Strafraum entschied der Unparteiische auf Freistoß für Adelzhausen. Dominik Müller nahm aus 19 Metern Maß und jagte den Ball unter der SCB-Mauer hindurch ins Netz.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren