1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Bubesheim springt mit 6:1-Sieg an die Tabellenspitze

Bezirksliga Nord

04.08.2019

Bubesheim springt mit 6:1-Sieg an die Tabellenspitze

Hakan Polat erzielte zwei Treffer für Bubesheim.
Bild: Ernst Mayer

Im ersten Heimspiel gelingt dem SC Bubesheim ein Kantersieg. Wie es zum 6:1 gegen den SV Holzkirchen kommt.

Mit einem deutlichen 6:1 (3:1) über den SV Holzkirchen hat sich der Fußball-Bezirksligist SC Bubesheim an die Tabellenspitze des zweigeteilten schwäbischen Oberhauses katapultiert. Der SCB führt die Rangliste der Bezirksliga Nord nach zwei Spieltagen mit sechs Punkten und dem überragenden Torverhältnis von 9:1 an.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Vor 230 Zuschauern ließen die Bubesheimer im ersten Heimspiel der Saison gegen den Vorjahres-13. nichts anbrennen. Wie in der abgelaufenen Spielzeit beherrschte der SCB das Team aus dem Donau-Ries und gewann hochverdient.

Schon in der zweiten Minute gingen die Gastgeber in Führung. Baris Aciköz versenkte den Ball unhaltbar im linken Eck. Für den Mittelfeldmann war es der zweite Treffer im zweiten Spiel. Nach einer Viertelstunde brachte der neue Bubesheimer Kapitän Patrik Merkle den Ball per Freistoß in den Gästestrafraum. Kein Bubesheimer Akteur kam an den Ball, der Holzkirchener Jörg Strauß wollte klären, traf den Ball aber so unglücklich, dass sein Torhüter Sabahudin Cama alles geben musste, um ein Eigentor zu verhindern.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach dem 1:0 kann Holzkirchen noch ausgleichen

In der 21. Minute konnten die Gäste dann ausgleichen. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld bediente Matthias Eichberger Joshua Zwickel. Der ließ sich nicht zwei Mal bitten und hämmerte den Ball zum 1:1 unter die Latte. Doch nur acht Minuten später ging der SCB wieder in Führung. Torschütze war Esse Akpaloo. Der Angreifer wurde von Hakan Polat mustergültig per Kopf freigespielt. Das 3:1 war dann die Sache von Polat selbst. Mit seinem zweiten Saisontreffer stellte der Goalgetter auf 3:1 (31.). Kurz vor der Pause verfehlte Akpaloo das Tor mit einer Direktabnahme knapp.

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Bubesheimer die tonangebende Mannschaft. In der 53. Minute stand Nico Lonsinger nach einer Ecke völlig blank vor dem SVH-Gehäuse. Doch der Kopfball des Defensivspezialisten war nicht platziert genug und das Spielgerät segelte über die Latte.

Die Sportredakteure Jan Kubica (Günzburger Zeitung) und Aleander Sing (Mittelschwäbische Nachrichten) sprechen über den Saisonauftakt der Fußballteams im Landkreis Günzburg.
Video: Bernhard Weizenegger

Hakan Polat schnürt Doppelpack für Bubesheim

Für das 4:1 in der 64. Minute durch Steffen Hain hatte Esse Akpaloo die Vorarbeit geleistet. Akpaloo legte den Ball auf Hain zurück und der zirkelte den Ball aus acht Metern ins Schwarze.

Kurz darauf ließ Hakan Polat die Chance zum 5:1 aus. Nach feiner Vorarbeit von Patrik Merkle schoss Polat drüber. In der 77. Minute machte Polat es dann besser. Nach Zuspiel von Marc Schmidt platzierte der Angreifer den Ball gekonnt im Eck. Schmidt setzte mit dem sechsten SCB-Tor den Schlusspunkt hinter einen deutlichen Bubesheimer Erfolg. Mit einem Knaller aus 18 Metern war der Mittelfeldmann erfolgreich.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren