Newsticker
G7 fordern Gold-Embargo - Russland schießt wieder Raketen auf Kiew
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Burgau: Als die Heimatvertriebenen in die Stadt kamen

Burgau
17.04.2018

Als die Heimatvertriebenen in die Stadt kamen

In einem Vortrag beschrieb Tobias Auinger, wie Handschuhmacher und Instrumentenbauer die Stadt Burgau geprägt haben. Stadtarchivarin Martina Wenni-Auinger hat die derzeitige Ausstellung im Burgauer Schloss organisiert.
2 Bilder
In einem Vortrag beschrieb Tobias Auinger, wie Handschuhmacher und Instrumentenbauer die Stadt Burgau geprägt haben. Stadtarchivarin Martina Wenni-Auinger hat die derzeitige Ausstellung im Burgauer Schloss organisiert.
Foto: Peter Wieser

Tobias Auinger erzählt eine Erfolgsgeschichte, die es so nur in Burgau gibt.

Am 11. März 1946, es war ein Montag, kamen die ersten, insgesamt 64 Heimatvertriebenen nach Burgau. Mehr als 1200 weitere sollten ihnen in den kommenden Monaten folgen. Eine Ausstellung im Burgauer Schloss zeigt auf, wie die letzten Tage des Krieges verliefen, wie sich Burgau mit der Ankunft der neuen Bürger veränderte und vor allem, was diese, aber auch die Burgauer selbst bewegte. „Es hätte ganz anders verlaufen können“, hatte Bürgermeister Konrad Barm bei der Ausstellungseröffnung vor einer Woche betont, zu der überraschend viele Burgauer erschienen waren. Kaum weniger waren es am Sonntag, was Stadtarchivarin Martina Wenni-Auinger, die die Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Stadt Burgau organisiert hat, feststellen ließ: „Man sieht, dass das Thema bewegt und in Burgau auf offene Ohren stößt.“ Wie war das denn damals, als die Menschen in der Markgrafenstadt ankamen, wo brachte man diese überhaupt unter? Aber auch: Was hat das für diese Menschen und vor allem für die Burgauer bedeutet?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.