Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Burgau: Familie Brix will lange leerstehenden Burgauer Schützenhof wieder mit Leben füllen

Burgau
13.10.2020

Familie Brix will lange leerstehenden Burgauer Schützenhof wieder mit Leben füllen

Der Schützenhof hinter dem Burgauer Eisstadion ist frisch renoviert. Und auch im Außenbereich soll künftig wieder bewirtet werden.
Foto: Christian Kirstges

Plus Das Wirtshaus gehörte lange fest zu Burgau. Einige Jahre war es zu. Doch allmählich wird es reaktiviert. Dabei spielen auch zwei in der lokalen Gastronomie bekannte Menschen mit.

Er war einmal eine Institution in Burgau: der Schützenhof. 1973 hatten Johann Brix und seine Frau ihn gebaut, ein Jahr später eröffnet und bis 1992 selbst betrieben. Anschließend war er noch bis 2015 geöffnet. Doch danach wurde es ruhig um das Gasthaus hinter dem Eisstadion am Stadtrand. Die Stadt wollte das Gebäude (vergeblich) kaufen, um daraus eventuell ein Vereinsheim zu machen, wovon auch die Oberknöringer Schützen profitiert hätten – sie sind gewissermaßen heimatlos, seit sie ihre angestammte Gaststätte nicht mehr nutzen durften. Seither sind sie zu Gast bei der Königlich-privilegierten Schützengesellschaft Burgau – im Gebäudetrakt neben dem Schützenhof. Und dieses Gasthaus wird nun reaktiviert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.