Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Burgau/Jettingen: A8: Neue Anschlussstelle wird drei Jahre früher fertig

Burgau/Jettingen
13.06.2012

A8: Neue Anschlussstelle wird drei Jahre früher fertig

Zur Grundsteinlegung der neuen Autobahnausfahrt bei Jettingen-Scheppach wurde eine Zeitkapsel versenkt. Zur Kelle griffen (von links) der Landtagsabgeordnete Alfred Sauter (CSU), Bürgermeister Hans Reichhart, Hans Christian Kattwinkel (Pansuevia), Gernot Rodehack (Dienststellenleiter Kempten der Autobahndirektion Südbayern), Michael Halm (Projektleiter der Bau-Arge) und Gianluca Beraldo (Pansuevia).
Foto: Angela Effenberger

Die neue A8-Ausfahrt Burgau/Jettingen wird drei Jahre früher fertig und führt dann über zwei Kreisverkehre direkt ins Scheppacher Gewerbegebiet.

Eine Zeitung, ein Bauplan, Münzen und eine Urkunde – das ist der Inhalt einer Zeitkapsel, die gestern Vormittag bei der Grundsteinlegung der neuen Autobahn-Anschlussstelle in Scheppach versenkt wurde. Der Geschäftsführer der Betreibergesellschaft Pansuevia, Gianluca Beraldo, hatte noch eine besondere Überraschung parat: Die Arbeiten sollen schon in diesem Jahr so weit fortgeschritten sein, dass die neue Anschlussstelle – die etwa 300 Meter westlich der bestehenden entsteht – noch in diesem Jahr fertig wird. Der ursprünglich errechnete Termin war 2015.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.