Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Burgau/Zusmarshausen: Schwerer Unfall auf der A8: Eine Person schwer verletzt

Burgau/Zusmarshausen
14.09.2021

Schwerer Unfall auf der A8: Eine Person schwer verletzt

Der Rettungsdienst und die Feuerwehr Burgau sowie die Autobahnpolizei Günzburg waren vor Ort.
Foto: Mario Obeser

Ein Lkw und ein Lieferwagen waren in einen Unfall auf der A8, zwischen Burgau und Zusmarshausen, verwickelt. Eine Person wurde schwer, eine leicht verletzt.

Zwei Verletzte, ein hoher Sachschaden und eine gesperrte Autobahn sind die Bilanz eines Unfalls auf der A8 am Montagabend gegen 18 Uhr. Ein 25-jähriger Kleintransporterfahrer war in Richtung München unterwegs gewesen, als er kurz nach dem Parkplatz Scheppacher Flur zwischen den Anschlussstellen Burgau und Zusmarshausen aus bislang ungeklärter Ursache auf den rechten Fahrstreifen geriet und in das Heck eines Lastwagens fuhr.

Aufgrund des Zusammenstoßes schleuderte der Lkw nach links, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen die dortige Betongleitwand. Der Lastwagen wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert und kam quer zur Fahrbahn zum Stillstand. Durch den heftigen Anprall klappte das Führerhaus nach vorne ab. Der Kleintransporter kam wiederum nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dortigen Schutzplanke. Er kam auf dem Seitenstreifen zum Stillstand.

Ersthelfer kümmerten sich um die beiden Fahrer

Der 57-jährige Lastwagenfahrer konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug befreien und kam leicht verletzt mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Auch der Fahrer des Kleintransporters konnte sich ohne Hilfe aus seinem Fahrzeug begeben. Er wurde schwer verletzt stationär in ein Krankenhaus eingeliefert. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurden die beiden Unfallbeteiligten durch Ersthelfer versorgt.

Aufgrund des Unfalls war die Autobahn in Richtung München komplett gesperrt. Die Vollsperrung musste bis 20.23 Uhr aufrechterhalten werden, bis der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen vorbeigeleitet werden konnte. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von 70.000 Euro. An den Verkehrseinrichtungen entstand ebenfalls massiver Sachschaden, die Höhe kann noch nicht beziffert werden.

Die Feuerwehr Burgau war zur Absicherung der Unfallstelle mit vielen Kräften im Einsatz, zudem vier Rettungswagen und zwei Notärzte. Der Verkehr wurde bis zum Ende der Bergungs- und Reinigungsarbeiten an der Anschlussstelle Burgau ausgeleitet. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.