Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2000 Neuinfektionen an einem Tag
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Busförderung fällt weg

04.03.2009

Busförderung fällt weg

Offingen (ul) - Die Infos zum Thema "Fahrtkosten Kindergarten Schnuttenbach" konnten für den Offinger Gemeinderat gründlicher nicht sein: Das Gremium las den Antrag des Elternbeirats, und es hörte am Montag die Stellungnahme des Elternbeiratsvorsitzenden Jörg Hahn. Zudem teilten die Fraktionen und Bürgermeister Thomas Wörz mit, wie sie den Fall beurteilen. Am Ende wurde abgestimmt. Denkbar knapp (9:8) bleibt die Marktgemeinde beim Nein zu einer Förderung.

Wie erwartet interessierten sich viele Eltern für die Bezuschussung des Kleinbusses zum Schnuttenbacher Kindergarten. Die Kommune gab dafür im vergangenen Jahr 8500 Euro aus. Zu viel, sagte der Bürgermeister und beharrte auf dem Ratsbeschluss vom letzten Februar: keine Subvention. Ausgenommen sind einzelne Härtefälle.

Sachliche Aussprache

Und dabei bleibt es, als CSU-Rat Michael Danzl nach längerer sachlicher Aussprache zur Abstimmung drängte und klären wollte, ob der Beschluss des letzten Monats aufrecht erhalten werde. Mit Michael Danzl stimmten Maria-Luise Eberle, Maria Lehnert, Peter Kaiser (alle CSU), Bürgermeister Thomas Wörz, Volker Eberle, Erich Schmucker, Monika Schweizer und Manfred Schuster (alle SPD)mit nein.

Nach der fraktionsübergreifenden Mehrheit waren die vorhergehenden Umstimmungsversuche hinfällig. Der Mehrheit galt die einst schriftlich zugesagte Förderung Schnuttenbachs im Startjahr 2007 als Anschubfinanzierung. Der Fahrdienst nach Schnuttenbach, hieß es, benachteilige den Offinger Kindergarten, wo alles auf den Schultern der Eltern laste. Busunternehmerin Ingeborg Marks (SPD) betonte, dass die Linie weiter bestehe, die Eltern jedoch zahlen müssten. Die Kosten seien angesichts der optimalen gemeindlichen Förderung des Kindergartenbesuchs tragbar.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren