Newsticker

Robert-Koch-Institut meldet erstmals mehr als 19.000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. CSU: Kiermasz führt weiterhin die Kommunalpolitiker

22.05.2015

CSU: Kiermasz führt weiterhin die Kommunalpolitiker

Die Zukunft des defizitären Hallenbades in Leipheim war bei der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) ebenso Gesprächsthema wie die Schließung der Müllpyrolyseanlage in Burgau. Die in der KPV zusammengeschlossenen CSU-Kommunalpolitiker äußerten außerdem den Wunsch, dass das Landratsamt zur Erfüllung seiner vom Staat übertragenen Aufgaben mit dem nötigen Personal ausgestattet werde.

In seine dritte Amtszeit als Kreisvorsitzender der KPV geht Kammeltals Bürgermeister Matthias Kiermasz. Nur bei den Stellvertretern gab es einen Wechsel: Bürgermeisterin Sandra Dietrich-Kast (Rettenbach) übernimmt als Stellvertreterin den Posten des ehemaligen Balzhauser Rathauschefs Gerhard Glogger. Stadtrat Stefan Baisch (Günzburg) bleibt Stellvertreter von Kiermasz.

Der Vorsitzende berichtete von einer Fülle an Terminen, die auf Kommunalpolitiker zukommen. Für die logistische Unterstützung als „Wahlkampfmanager“ bei den Kommunalwahlen dankte Kiermasz Christoph Schwarz. Das geänderte Auszählverfahren führte zwar bei der CSU zum Verlust eines Sitzes im Kreistag, sagte Kiermasz, trotzdem konnte die absolute Mehrheit gehalten werden. Wichtig seien die Kontakte zu den Abgeordneten in Land, Bund und Europa, sagte der Vorsitzende und verwies auf Themen wie die Verbesserung des kommunalen Finanzausgleichs, die Fortschreibung der Krankenhausfinanzierung, den Fachkräftemangel in den Pflegeberufen oder die Bewältigung der Flüchtlingsströme. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren