Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Corona: Maskenpflicht in vielen Innenstädten - warum nicht im Kreis Günzburg?

Landkreis Günzburg

23.10.2020

Corona: Maskenpflicht in vielen Innenstädten - warum nicht im Kreis Günzburg?

Beispielsweise in Augsburg muss in der Innenstadt Maske getragen werden.
Bild: Annette Zoepf

Beispielsweise in Augsburg muss in der Innenstadt nach Überschreiten der Grenzwerte eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Im Kreis Günzburg gilt so etwas bislang nicht.

In vielen Städten und Landkreisen, in denen die Corona-Grenzwerte überschritten wurden, gilt inzwischen eine Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen und etwa in Fußgängerzonen. Auch der Landkreis Günzburg liegt deutlich über dem Schwellenwert – doch hier gibt es keine entsprechende Regel. Warum ist das so?

Die Sprecherin des Landratsamtes, Jenny Schack, erklärt auf Anfrage unserer Zeitung, dass die entsprechende Verordnung den Kreisverwaltungsbehörden hier die Entscheidung überlasse.

Landratsamt Günzburg will so wenige Einschränkungen wie möglich

Der Kreis Günzburg habe dazu noch nichts festgelegt, weil Gespräche mit allen Bürgermeistern und der Polizei ergeben hätten, dass es hier keine so stark frequentierten Plätze oder Bereiche gebe, dass eine Maskenpflicht erlassen werden müsse. Anders sehe es bei (Wochen-)Märkten aus, aber dabei gebe es diese Pflicht ja bereits.

Es sei dem Landratsamt wichtig, das Leben so wenig wie möglich einzuschränken, damit die Akzeptanz der Bürger für die getroffenen Maßnahmen weiter hoch bleibe. Das gelte auch für das Thema Masken im Unterricht der Grundschulen oder Alkohol an Raststätten entlang der Autobahn (wir berichteten) – und für bevorstehende Feiertage.

Der Kreis Dillingen hingegen hat in mehreren Gemeinden eine Maskenpflicht und ein nächtliches Alkoholverbot auf stark frequentierten öffentlichen Plätzen angeordnet.

Sieben-Tage-Inzidenz liegt im Kreis Günzburg bei 66,13

Das Landratsamt meldet inzwischen nur noch wenige Corona-Daten und verweist an das Landesamt für Gesundheit. Dort werden werktags aktuelle Zahlen veröffentlicht. Unsere Zeitung wird ab sofort diese verwenden. Demnach gab es im Landkreis (Stand Freitag, 8 Uhr) 573 Corona-Fälle, 25 mehr als am Vortag. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt inzwischen bei einem Wert von 66,13. Es bleibt weiterhin bei vier Todesfällen im Zusammenhang mit Corona. Quarantäne-Zahlen werden nicht gemeldet. (cki)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren