Newsticker
Corona-Gipfel: Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen, Maskenpflicht wird bundesweit verschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Das Rätsel um den vermissten Constantin Popa

Polizei

12.08.2020

Das Rätsel um den vermissten Constantin Popa

Constantin Popa

Der 30-jährige Mann aus Kötz ist seit Ende Januar verschwunden. Die Polizei schließt ein Gewaltverbrechen nicht aus und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Das Rätsel um das Verschwinden von Constantin Popa aus Kötz ist noch immer nicht gelöst. Wie Dominic Geißler, Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, auf Nachfrage mitteilt, laufen die Ermittlungen weiter, Neuigkeiten gibt es allerdings wenige: „Wir haben Constantin Popa weder lebend noch seinen Leichnam gefunden.“

Wie berichtet, wird der 30-jährige rumänische Staatsangehörige seit dem 31. Januar dieses Jahres vermisst. Der Mann war nach Angaben der Polizei vermutlich zu Fuß auf dem Weg zu seiner Arbeitsstelle, ist dort aber nie angekommen. Nachdem einige seiner persönlichen Gegenstände – ein auffällig transparent-gelber Rucksack mit der Aufschrift „Deutsche Post DHL Group“ – in der Nähe des Günzufers gefunden wurden, gab es dort Anfang Februar einen Sucheinsatz. Die Gegend an der Günz zwischen Kleinkötz und Großkötz wurde damals von Polizei, Feuerwehren, Rettungsdiensten und der DLRG durchkämmt. Auch mit einem Polizeihubschrauber und einem Boot wurde der Bereich abgesucht – aber Popa blieb verschwunden.

10.000 Euro gibt es für Hinweise im Kötzer Vermisstenfall, die zur Klärung der Tat führen

Die Ermittler können anhand der bisherigen Erkenntnisse ein Gewaltverbrechen nicht ausschließen. „Es gibt aber niemanden, der im dringenden Tatverdacht wegen eines möglichen Gewaltverbrechens steht“, sagt Geißler. Für Hinweise, die zur Klärung der Tat oder zur Ergreifung des Täters führen, ist eine Belohnung in Höhe von 10.000 Euro ausgesetzt. Die Staatsanwaltschaft Memmingen hat die Kriminalpolizei Neu-Ulm mit weiteren Ermittlungen beauftragt. Eine Ermittlungsgruppe wurde eingerichtet. Hinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 0731/80130 entgegen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren