Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Das beste Ergebnis im laufenden Jahr

29.10.2009

Das beste Ergebnis im laufenden Jahr

Landkreis (alk/pm) - Auch im Herbst tendierte der Arbeitsmarkt im Kreis Günzburg gut. Weniger Arbeitslose und ein Plus beim Stellenmarkt sind die markanten Eckpunkte, teilte die Agentur für Arbeit gestern mit. Im Oktober lag die Arbeitslosenquote bei 3,7 Prozent und damit um 0,2 Prozentpunkte besser als im September. Das bedeutete auch das beste Ergebnis im laufenden Jahr.

Insgesamt waren 2460 Menschen bei der Agentur für Arbeit und der Arbeitsgemeinschaft Grundsicherung arbeitslos gemeldet, gut 150 weniger als im September. Der Stellenmarkt beim Arbeitgeberservice enthielt insgesamt 462 Stellenangebote aus der Region.

Situation hat sich verbessert

"Unser regionaler Arbeitsmarkt hat sich im Oktober weiter stabilisiert", freut sich Ingrid Mallon, Leiterin der Agentur für Arbeit Günzburg. "Sowohl auf Stellenseite wie auch bei den Arbeitslosen hat sich die Situation verbessert." So endete im Oktober für gut 1000 Menschen die Arbeitslosigkeit. Dahinter stehen Arbeitsaufnahmen als Maurer, Berufskraftfahrer oder Installateur von Solaranlagen. Aber auch die Aufnahme eines Studiums oder der Beginn einer zweiten Ausbildung waren darunter. Es meldeten sich 862 Menschen neu arbeitslos, ähnlich viele wie im Vormonat.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Stellenmarkt war deutlich aktiver als in den vergangenen Monaten. Arbeitgeber meldeten 263 neue Stellen zur Besetzung, 113 mehr als im September. Berufskraftfahrer waren gesucht, ebenso Kfz-Mechatroniker. Wegen des bevorstehenden Winters waren Reifenmonteure heiß begehrt. Im Gesundheitssektor gab es gute Chancen auf einen neuen Job für Kranken- und Altenpfleger. Die Zeitarbeitsbranche bot ebenfalls wieder mehr Stellen an als in den Monaten zuvor.

Um Arbeitslose für die aktuellen betrieblichen Anforderungen fit zu machen, führt die Arbeitsagentur immer wieder berufliche Qualifizierungen durch. So startete im Oktober für 15 Teilnehmer ein Kurs in den Bereichen Lager und Handel. Ergänzt wird die Maßnahme durch ein Bewerbungstraining und ein betriebliches Praktikum.

Die Arbeitslosen werden seit Einführung des Arbeitslosengeldes II von der Agentur für Arbeit und den Arbeitsgemeinschaften Grundsicherung betreut. In beiden Bereichen waren weniger Arbeitslose zu betreuen. Die Arbeitsgemeinschaft Grundsicherung war für 1020, die Arbeitsagentur für 1440 Menschen zuständig.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren