Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Das dritte Unentschieden in Folge

30.03.2009

Das dritte Unentschieden in Folge

Münsterhausen (ba) - Für den SV Mindelzell reichte es auch im dritten Spiel nach der Winterpause nicht zum Sieg. Beim Mindeltal-Rivalen SV Münsterhausen musste sich der wiederum ohne Spielertrainer Hermann Kandemir und Torjäger Manuel Baur angetretene Spitzenreiter beim 0:0 zum dritten Mal in Folge mit einer Punkteteilung abfinden.

In diesem Derby überwogen die kämpferischen Momente gegenüber den technischen Feinheiten eindeutig. Zudem hatten die Abwehrreihen ihre Gegenspieler mit wenigen Ausnahmen fest im Griff, sodass das torlose Remis durchaus den gezeigten Leistungen entspricht.

Vor oder hinter der Linie?

Den ersten Aufreger gab es in der neunten Spielminute. Im Anschluss an einen Eckstoß kam Mario Söhner im Strafraum an das Leder, doch seinen Schuss aus acht Metern konnte Daniel Grünwald im letzten Moment noch abwehren. Nach Ansicht der Gastgeber war der Ball zwar deutlich hinter der Torlinie, Schiedsrichter Ugur Arslan aus Langweid sah dies jedoch anders und verweigerte dem vermeintlichen Treffer die Anerkennung.

Das dritte Unentschieden in Folge

Die erste dicke Möglichkeit der Gäste gab's dann in der 18. Minute, als Karl Frieß nach einem Zuspiel von Michael Oberhoffner aus elf Metern das Gehäuse verfehlte.

In der 56. Minute kam Mindelzells auffälligster Angreifer, Michael Oberhoffner, gegen SVM-Kepper Christian Miller (er hinterließ wie sein Gegenüber Holger Niederwieser über die ganze Distanz einen sicheren Eindruck) einen Tick zu spät. Die größte Chance in Abschnitt zwei bot sich in der 76. Minute Mario Söhner, der jedoch nach einer Hereingabe von Matthias Bräunl aus kurzer Distanz das Leder nicht voll traf. In der 85. Minute sah Daniel Hack vom Gastgeber nach einem taktischen Foul die Ampelkarte und in der 89. Minute traf Michael Oberhoffner vom Fünfer-Eck aus nur den Pfosten. Res.: 1:2

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren