1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. „Das ist ein Gewinn für die Region“

Landkreis Günzburg

11.08.2018

„Das ist ein Gewinn für die Region“

Der Eingangsbereich der Kreisklinik in Krumbach.
Bild: Bernhard Weizenegger (Archiv)

Was man sich in den Kreiskliniken Günzburg-Krumbach vom Medizinischen Zentrum für Menschen mit Behinderung in Augsburg erhofft.

Mit dem Kabinettsbeschluss, ein Interdisziplinäres Medizinisches Zentrum für Menschen mit Behinderung an der Medizinischen Fakultät der Universität Augsburg einzurichten, hat die Staatsregierung für die Region einen wichtigen Impuls gesetzt. Welche Auswirkungen die Entscheidung für die Krankenhäuser in Ursberg, Günzburg und Krumbach im Detail hat, kann Hermann Keller, Direktor Klinikmanagement in Krumbach, noch nicht absehen.

„Das ist ein Gewinn für Ursberg, Krumbach und Günzburg. Wir erwarten hier viele Studenten und Ärzte im Praktischen Jahr. Die jungen Ärzte kommen hierher, lernen die Stadt und die Region kennen.“ Keller verbindet damit die Hoffnung, dass die Ärzte auch später in der Region bleiben.

Sicherlich seien auch Investitionen in das Krankenhaus St. Camillus in Ursberg nötig, um Räume für Studenten zu schaffen. Positiv für die Krankenhäuser der Region sei auch, dass sie künftig „näher am medizinischen Fortschritt“ seien. „Die Qualität ist in den vergangenen Jahren gestiegen“, sagt Keller.

Dieser Prozess werde fortgeführt. Keller lobt ausdrücklich die Bemühungen Alfred Sauters, den er als treibende Kraft hinter dem Projekt sieht. Mit dem aus Jettingen-Scheppach stammenden Staatssekretär Hans Reichhart im Gründungsrat der Universitätsklinik seien die Interessen des Landkreises Günzburg sicher gut vertreten, sagt Keller und blickt in die Zukunft: „Wir hoffen, dass wir 2020 akademisches Lehrkrankenhaus werden.“ (rbod)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
ema006.jpg
Jettingen-Scheppach

Auto nach Unfall in zwei Teile gerissen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen