1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. „Daumen hoch“ von Papst Franziskus

Musik

15.06.2019

„Daumen hoch“ von Papst Franziskus

Ihre Romreise wurde für die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle Leipheim zu einem besonderen Erlebnis.
Bild: Franziska Mayer

Die Leipheimer Stadtkapelle hat eine Messe im Petersdom begleitet. Es war nicht der einzige Höhepunkt auf dieser Reise nach Rom

Mit rund 50 aktiven und passiven Musikern hat sich die Stadtkapelle Leipheim vor Kurzem auf die Reise nach Rom gemacht.

Gerade angekommen stand zunächst ein wenig Sightseeing und ein erstes Kennenlernen der Stadt auf dem Programm, bevor es abends zur „Pastaparty“ ging. Das gute italienische Essen würzten die Musikanten mit bayerisch-, böhmisch-märischen Klängen und so klang ein wundervoller erster Tag mit einem Glas Wein aus.

Ein großes Highlight stand am Samstagvormittag an, denn die Musiker durften mitsamt ihrem Fanklub und den Goldhauben aus Bad Füssing über den für Touristen gesperrten Mittelgang in den Petersdom einmarschieren und einen Gottesdienst musikalisch begleiten. Schon die ersten Schritte in dieser atemberaubenden Kulisse ließen bei allen Beteiligten die Herzen etwas höher schlagen und die überwältigende Akustik im Dom weckte in jedem die Emotionen. Natürlich durfte im Anschluss aber nicht die Besichtigung des Doms und anderer römischer Sehenswürdigkeiten fehlen.

Ein weiteres Highlight war am folgenden Tag die Pfingstmesse von Papst Franziskus. Bei sengender Hitze warteten die Musiker auf den Heiligen Vater. Und so grüßten die Musiker Papst Franziskus mit dem Festlichen Choral, als er im Papamobil direkt an der Kapelle vorbeifuhr. Dies wurde mit einem „Daumen hoch“ vom Kirchenoberhaupt persönlich geehrt. Beschwingt von diesem tollen Erlebnis und einem wunderschönen verlängerten Wochenende beendeten die Musiker mit ihrem Fanklub die Reise mit einem Ausflug ans Meer. (zg)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren