Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Der Bagger ist wieder weg

27.03.2015

Der Bagger ist wieder weg

Arbeiten für das Rückhaltebecken verzögern sich

Schon zu Jahresbeginn hätte das Rückhaltebecken in Rieden nach Vorgaben des Wasserwirtschaftsamts fertig sein sollen. Die Baustelle ist zwar eingerichtet, aber getan hat sich noch nichts. Vor Kurzem sei auch der schon bereitgestellte Bagger wieder abgezogen worden, sagte Ottmar Sauter. Stadtbaumeister Gerhard Hruby spricht von witterungsbedingten Verzögerungen im Herbst und betriebsinternen Umstrukturierungen bei der Baufirma, die das Vorhaben behindert hätten. Man sei aber im Gespräch: „Wir erwarten, dass die Baufirma demnächst anfängt.“ Er rechnet mit einer Bauzeit von vier bis sechs Wochen. Ende Mai soll das Regenrückhaltebecken dann endlich fertig sein.

Ein Kälberstall und neue Büros

Außerdem hat der Bauausschuss noch einige Bauvorhaben behandelt. Einwände gab es weder gegen den Bau eines Kälberstalls im Außenbereich von Oxenbronn – das Vorhaben ist privilegiert – noch gegen den Neubau eines Büro- und Sozialgebäudes an der Günztalstraße in Ichenhausen. Dort erlaubt der Bebauungsplan maximal drei Vollgeschosse, die Firma KLB Kötztal Lacke und Beschichtungen braucht nach Auskunft von Bürgermeister Robert Strobel aber vier Vollgeschosse. Weil die maximal erlaubte Gebäudehöhe von 14 Metern dadurch nicht überschritten wird, sah man im Bauausschuss kein Problem. Auch das Einverständnis zum Teilabbruch eines Gebäudes gab das Gremium einstimmig. (ilor)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren