Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Der Graue Mann an der Stadtstraße bekommt Gesellschaft

Burgau

08.05.2015

Der Graue Mann an der Stadtstraße bekommt Gesellschaft

Der Graue Mann in Burgau bekommt wieder Gesellschaft.
Bild: Christian Kirstges

Wiederholt sind die Skulpturen in der Burgauer Innenstadt beschädigt worden. Jetzt soll der Schaden repariert werden.

Seit einigen Jahren stehen sie am Marienbrunnen an der Stadtstraße in Burgau, die Grauen Männer der Künstlerin Christel Lechner. Zur Kunstmeile waren sie 2007 aufgestellt worden. Später kaufte die Stadt die Skulpturen aus Spezialbeton für knapp 17000 Euro, wovon die Hälfte über Spenden finanziert wurde. Doch eine der beiden Figuren war bereits im Juni 2010 umgeworfen worden, später bekam die verbliebene aber wieder Gesellschaft.

Im Dezember vergangenen Jahres ging dann erneut eine Skulptur bei einem Unfall zu Bruch. In der nächsten Woche will die Künstlerin nach Burgau kommen und sich um die Figur kümmern. Wie es in ihrem Büro heißt, war sie erst kürzlich über den Unfall informiert worden und reichte einen Kostenvoranschlag ein. Für 2600 Euro soll die Figur nun repariert werden, sagt Bürgermeister Konrad Barm. Er ist guter Dinge, dass spätestens in sechs Wochen wieder zwei Graue Männer am Brunnen stehen. cki

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren