Newsticker

Touristen müssen Hotels in Bayern spätestens am 2. November verlassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Der Kreis-Chorverband steht gut da

Jahresversammlung

31.03.2015

Der Kreis-Chorverband steht gut da

Schatzmeister Josef Müller gibt nach 18 Jahren sein Amt an Sylvia Miller ab

Um den Kreis-Chorverband Mittelschwaben Günzburg-Krumbach ist es weiterhin gut bestellt: Bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen wurde der komplette Vorstand, allen voran Vorsitzende Anja Schinzel, für weitere drei Jahre einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Lediglich Josef Müller gab aus Altersgründen sein Amt als Schatzmeister in jüngere Hände. Für ihn übernimmt Sylvia Miller aus Thannhausen den verantwortungsvollen Posten.

Der Kreis-Chorverband hatte sich als Tagungsort das neue Schützenheim in Aichen ausgesucht, das von Frauen des Dorfes einladend dekoriert war. Zum Auftakt trug der örtliche Männerchor „Zusamklang“ Frühlingslieder vor und Vorsitzender Werner Scherer hieß die Gäste willkommen.

Anja Schinzel, Vorsitzende des Kreis-Chorverbandes Mittelschwaben, begrüßte als Ehrengast Jürgen Schwarz vom Chorverband Bayrisch-Schwaben und nicht zuletzt die zahlreich erschienenen Vertreter der Chöre aus dem Kreisgebiet.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Stellvertretende Landrätin Mine Waltenberger-Olbrich lobte in ihrem Grußwort die Pflege des Gesangs im Landkreis, hob die Jugendarbeit hervor und bezeichnete die Chöre als bedeutende Kulturträger. Bürgermeister Alois Kling stellte danach die Gemeinde Aichen als liebenswertes Dorf im Zusamtal vor.

Vorsitzende Schinzel begann ihren Rückblick auf 2014 mit dem Dank an den Kreistag für die finanzielle Unterstützung und Kreis-Chorleiter Wolfgang Stainer für das gelungene Kreiskonzert in Wettenhausen mit vier Chören, einem Kinderchor und einem Bläserensemble.

Dem Verband gehörten Ende 2014 27 Erwachsenen-Chöre mit 923 Sängern sowie acht Jugend- und Schulchöre an, die 242 Aktive hatten. In zwölf Kinderchören werden 327 Nachwuchssänger ausgebildet. Die vier Instrumental-Gruppen zählen 48 Mitglieder. Somit besteht der Verband aus vierzig Einzelchören mit 51 Gruppierungen und 1540 aktiven Sängern und Instrumentalisten. Des Weiteren unterstützen 1566 Personen den Verband als Fördermitglieder, so Schinzel.

Schatzmeister Josef Müller berichtete von einer erfreulichen Bilanz, die durch Beiträge, Konzerte und rund 7500 Euro Zuschüsse ein Plus von gut 600 Euro ausweise. Die Kinder- und Jugendchöre wurden durch den Kreis-Chorverband mit 740 Euro unterstützt. Abschließend dankte er für 18 Jahre harmonische Zusammenarbeit und erklärte seinen Rücktritt, was allgemein bedauert wurde. Die Kassenprüfer Jürgen Stengelberger und Marlene Vogeser hatten nichts zu bemängeln, deshalb erfolgte die Entlastung von Kassier und Vorstand einstimmig.

Turnusgemäß standen auch Neuwahlen des gesamten Vorstands an, die Aichens Bürgermeister Alois Kling leitete. Dass die anwesenden Mitglieder des Chorverbands mit ihrer Leitung zufrieden sind, zeigte sich in den einstimmigen Wahlergebnissen für die bisherigen Amtsinhaber. Vorsitzende blieb Anja Schinzel, Stellvertreter Hans Jürgen Schabenberger, Schriftführer Wolfgang Stainer. Für Josef Müller ist nun Sylvia Miller neue Schatzmeisterin. Ingrid Ruf ist weiterhin Jugendreferentin und Christa Lang betreut die Frauen. Auch Jürgen Stengelberger und Marlene Vogeser werden künftig die Kasse prüfen. Ebenso einmütig wurde der bisherige Kreis-Chorleiter, Wolfgang Stainer, von der Versammlung bestätigt.

Abschließend stellte Jürgen Schwarz vom Chorverband Bayrisch-Schwaben das Projekt „Singen macht Spaß“ vor, das sich die Förderung des Gesangs bayernweit zur Aufgabe gemacht hat (wir berichteten). Mit dem gemeinsamen Lied „Am Brunnen vor dem Tore“ endete die Jahresversammlung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren