Newsticker
Zahl der Neuinfektionen steigt im Vergleich zur Vorwoche leicht an
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Der Sportverein wünscht sich Neubaugebiete

Jahresbilanz

28.06.2017

Der Sportverein wünscht sich Neubaugebiete

Eine ganze Reihe von Mitgliedern hat der TSV Wasserburg bei seiner Generalversammlung geehrt. Eine besondere Auszeichnung erhielt Margit Schuler (im Bild mit Urkunde): Sie ist jetzt Ehrenmitglied des Vereins.
Bild: Markus Egger

Warum sich der TSV Wasserburg für die Schaffung von Wohnraum interessiert

754 Mitglieder in vier Abteilungen hat der TSV Wasserburg aktuell. Besonders stolz ist der Verein dabei auf seine 220 Jugendlichen unter 18 Jahren sowie 352 Mitglieder bis 26 Jahren. „Um die obigen Mitgliederstände konstant zu halten sind aber Neubaugebiete für den Ortsteil Wasserburg unerlässlich“, so Vorsitzender Philipp Rauner bei der Generalversammlung des Vereins.

In der Abteilung Fußball, die den Abstieg der ersten Mannschaft im vergangenen Jahr in die Kreisklasse verkraften musste, trainieren neben der 2. Mannschaft, die in der B-Klasse spielt, eine D-Jugend, eine C-Jugend, eine B-Jugend sowie eine A-Jugend, im Kleinfeld der Jugend ist der Verein mit zwei F-Jugenden vertreten.

Das Basketballteam von Manfred Mayrhofer verzeichnet dank der Unterstützung von Rita Quinz und dem engagierten Trainerteam einen stetigen Zuwachs. Aktuell sind acht Jugendmannschaften und ein Team im Seniorenbereich aktiv. Die hervorragende Entwicklung der Abteilung ist nicht nur dem Trainingsbetrieb geschuldet, sondern ist auch das Ergebnis von zahlreichen Unternehmungen, welche außerhalb des normalen Trainingsprogramms stattfinden wie ein mehrtägiges Camp im Herbst oder die Teilnahme am Ferienprogramm.

Bei der Turngemeinschaft Wasserburg-Bubesheim wurde in zehn Gruppen ein abwechslungsreiches Angebot für alle Altersbereiche und Interessen angeboten.

Das Theaterteam von Helmut Maier hat im April mit vier Aufführungen des Stücks „Urlaub auf Balkonien“ und zur Weihnachtsfeier mit „Nur keine Panik, Mama“ die Zuschauer begeistert.

Abseits der Sportanlage hat sich der TSV wieder bei einigen Veranstaltungen engagiert.

Nach wie vor sieht sich der TSV auf einer soliden finanziellen Basis. Im vergangenen Jahr wurden Verbindlichkeiten weiter abgebaut und Rücklagen für künftige Investitionen gebildet, erfuhren die Mitglieder bei der Generalversammlung. Aktuell wird am Sportplatz die Kabinenanlage um ein Büro sowie eine weitere Lagermöglichkeit erweitert.

Ohne den hohen persönlichen Einsatz im Ehrenamt wäre auch in Wasserburg die Vereinsarbeit nicht möglich. Besonders hervorgehoben unter den Trainern, Betreuern und Helfern wurden Helmut Sailer, Dieter Kussem und Franz Seibold, die sich tatkräftig für den TSV und den Erhalt sowie Ausbau der Sportanlage einsetzen.

Für ihre langjährige Vereinsteure und grenzenlose Unterstützung wurde Margit Schuler zum Ehrenmitglied ernannt. Margit Schuler ist seit 1987 im TSV-Ausschuss aktiv und unterstützte den Verein als jahrelange Schriftführerin, 1. sowie 2. Vorsitzende und als Übungsleiterin im Turnsport.

Ehrungen für 50-jährige Vereinszugehörigkeit erhielten Winfried Birnmann, Rainer Damrau, Roland Exler, Peter Feldengut, Karl Frey und Albert Grebmeier. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Simone Baumeister, Maria Cir, Markus Kiofs-ky, Kathrin Küster, Erwin Riedl und Anneliese Vogt als langjähriges Mitglied in der Vereinschronik vermerkt.

25 Jahre halten dem Verein die Treue Alexander Conrad, Helga Conrad, Gerlinde Egger, Ernst Ellenrieder, Marina Exler, Andre Feldengut, Jutta Fruth, Thea Hell, Jürgen Just, Ralf Nittka, Tanja Schmidt, Stefan Schneid und Angela Thalhofer. (zg)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren