1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Der VfL Günzburg freut sich auf den Kracher

Handball-Bayernliga

14.02.2020

Der VfL Günzburg freut sich auf den Kracher

Willkommen: Mit einer Verbeugung begrüßt Günzburgs Kreisläufer Daniel Jäger den VfL-Spielgestalter Nicolai Jensen. Der kehrt nach längerer Verletzungspause ins Team zurück.
Bild: Ernst Mayer

Rechtzeitig zum Bayernliga-Heimspiel gegen Lohr kehrt der Regisseur ins Team zurück. Die Schwaben blicken der Herausforderung positiv entgegen – zumal es etwas gutzumachen gibt.

Es ist das Duell zweier herausragender Abwehrreihen der Handball-Bayernliga. Es ist das Spiel des Dritten gegen den Fünften der Rangliste. Kurzum: Es ist ein Kracher, der die Sportfreunde an diesem Samstag in der Rebvayhalle erwartet. Der VfL Günzburg empfängt ab 19.30 Uhr den TSV Lohr. Und die Vorfreude auf diese Herausforderung ist groß.

Ein Nationalspieler in der Bayernliga

Die Gäste haben vor Rundenbeginn mit der Verpflichtung des 96-fachen spanischen Nationalspielers Carlos Prieto aufhorchen lassen. Leicht könnten hier Parallelen zu den „üblichen Verdächtigen“ gezogen werden, die auf große Einkaufstour gehen und dann mit einer hohen Erwartungshaltung starten. In der Causa Lohr verbietet sich solch ein Schluss spätestens zum jetzigen Zeitpunkt. Die Verantwortlichen des TSV beschrieben den Wechsel als Verpflichtung eines „Entwicklungshelfers“. Und sie sollten Recht behalten. Die Hinrunde verlief für die Gäste aus dem Main-Spessart-Kreis absolut erwartungsgemäß. Gegen Spitzenmannschaften wurde teils knapp verloren und gegen Teams aus dem Mittelfeld meist deutlich gewonnen. Lediglich der Sieg gegen den VfL Günzburg Mitte Oktober wich zu Ungunsten der Weinroten vom Üblichen ab. Ins neue Jahr hingegen starteten die Lohrer Handballer wirklich fulminant. Mit 8:0 Punkten erwischten sie den bestmöglichen Start und konnten mit der SG Regensburg und vor allem der TG Landshut am vergangenen Wochenende zwei der besseren Bayernliga-Mannschaften in die Schranken weisen.

Erfolge der Jugendarbeit an der Donau

An der Donau hingegen sind die Erfolge der jahrzehntelangen guten Jugendarbeit immer deutlicher sichtbar geworden. Den vorläufigen Höhepunkt im aktiven Herrenbereich bietet die aktuelle Saison. Bei noch neun ausstehenden Spielen sind die VfL-Handballer immer noch Teil des Spitzentrios und haben auch den verletzungsbedingten Durchhänger mit nur einem verlorenen Spiel gut überstehen können.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gegen die Mainfranken kann Trainer Gábor Czakó auf eine halbwegs entspannte Personallage blicken. Nico Jensen und Pascal Buck stehen der Mannschaft nach teils längeren Ausfällen wieder zur Verfügung und Uros Krasovec konnte bereits gegen Regensburg erfolgreich seinen Einstand feiern.

Taktisch knifflige Aufgabe

Czakó sieht sich allerdings nun vor andere taktische Aufgaben gestellt. Der TSV kann eine der besten Defensiven der Liga vorweisen. Neben einem hochgewachsenen und aggressiven Innenblock störten vor allem die schnellen und gut deckenden Halbverteidiger das Günzburger Rückraumspiel schon im Hinspiel empfindlich. Damit muss der wankelmütige Günzburger Angriff auch in eigener Halle erst einmal zurechtkommen. Neben einigen herausragenden Angriffsleistungen, die die Spieler um Frieder Bandlow schon abliefern konnten, gab es häufig auch größere Aussetzer, die nur aufgrund einer guten Deckung ausgeglichen werden konnten. Gegen Lohr muss deswegen taktisch diszipliniert gespielt und zusätzlich mit letzter Konsequenz der Torerfolg gewollt werden. Auf der anderen Seite des Ballbesitzes muss die VfL-Verteidigung ihrerseits beweisen, dass auch sie zu den besseren Abwehr-Bollwerken zählt. (zg)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren