Newsticker
Italien meldet 100.000 Corona-Tote, Niederlande verlängert Lockdown, Österreich riegelt Stadt ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Deutlich mehr Corona-Infizierte in Günzburger Altenheim

Corona

03.11.2020

Deutlich mehr Corona-Infizierte in Günzburger Altenheim

Betreten verboten! Das Heiliggeist-Altenheim in Günzburg.
Bild: Bernhard Weizenegger

Inzwischen haben sich fast 75 Prozent der Bewohner mit dem Erreger angesteckt. Auch die Mitarbeiter sind massiv betroffen.

Das Coronavirus greift im Alten- und Pflegeheim der Heliggeist-Spitalstiftung in Günzburg um sich. Wie die Stadtverwaltung Günzburg am Dienstag mitteilt, hat sich inzwischen herausgestellt, dass sich weitere Menschen infiziert haben. Das ist das Resultat von regelmäßigen Corona-Tests. Aktuell sind 58 der 79 Bewohner betroffen, so die Sprecherin der Stadt, Julia Ehrlich. Das entspricht beinahe 75 Prozent aller Heimbewohner. Vor nicht einmal einer Woche waren es noch 28 gewesen. In die Höhe geschnellt ist auch die Zahl der corona-positiven Mitarbeiter. Das sind mittlerweile 25 der 80 Beschäftigten – also ein knappes Drittel. Am 28. Oktober waren es noch vier gewesen.

Die Stadt Günzburg steht in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt des Landkreises, wie es heißt. Glücklicherweise, so Ehrlich, ist festzustellen, dass der Großteil der Betroffenen einen stabilen Gesundheitszustand vorweist. Drei Vorerkrankte befinden sich in medizinischer Behandlung auf der sogenannten Corona-Station des Kreiskrankenhauses Günzburg. Auf der Intensivstation ist keiner der Senioren.

Die Stadt weiß keine Antwort

Auf die Frage, wie es zu dem rasanten Anstieg kommen konnte, weiß die Stadt keine Antwort: „Leider kann uns das niemand erklären – auch das zuständige Gesundheitsamt nicht. Wir haben alle uns bekannten und uns vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen ergriffen und eingehalten. Die 14-tägige Inkubationszeit macht eine Rückverfolgung nicht möglich. Die Entwicklung zeigt, wie gefährlich das Virus ist, wenn es erst einmal in einem Haus angekommen ist.“ (zg/ioa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren