Newsticker

Virologe Drosten für baldige Einführung von Tracking-App
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Die B16 ist für mehrere Tage komplett gesperrt

Landkreis Günzburg

25.03.2020

Die B16 ist für mehrere Tage komplett gesperrt

Am südlichen Ortsausgang der Stadt Ichenhausen wurde vergangenes Jahr auf der Bundesstraße 16 eine Abbiegespur in die Straße Am Birketle erstellt. Die B 16 ist nun erneut für mehrere Tage komplett gesperrt.
Bild: Bernhard Weizenegger (Archivbild)

Wann die Baustelle bei Ichenhausen ist und wie sich die Corona-Pandemie auf Maßnahmen im Landkreis Günzburg wie das "Polizeiohr" auswirkt.

Die B16 ist eine der wichtigsten Verkehrsachsen im Landkreis Günzburg. Wenn dort Baumaßnahmen stattfinden, sind viele Pendler betroffen – und meist wegen der Sperrungen, Umleitungen oder Staus verärgert. In wenigen Tagen wird es an der Bundesstraße rund um Ichenhausen die nächsten Einschränkungen geben. Zwei Maßnahmen stehen an, teilt das Staatliche Bauamt in Krumbach mit.

Vergangenes Jahr wurde am südlichen Ortsausgang von Ichenhausen eine Querungshilfe in die Bundesstraße eingebaut. Da die im November 2019 begonnenen Arbeiten nicht mehr abgeschlossen werden konnten, pausierte die Maßnahme über den Jahreswechsel. Nun sind die Asphaltmischwerke wieder in Betrieb und die Deckschicht auf der Bundesstraße um die Querungshilfe kann fertiggestellt werden.

B 16 soll von Dienstag bis Freitag im Bereich Ichenhausen gesperrt sein

Etwas weiter nördlich, im Bereich des Kastecks in Ichenhausen, sind in der Bundesstraße starke Unebenheiten im Straßenbelag. Diese sollen mit einer Asphaltfräse abgetragen werden, um die damit verbundenen Lärm- und Sicherheitsbeeinträchtigungen zu beseitigen. Um die Beeinträchtigung auf den Bundesstraßenverkehr möglichst gering zu halten, werden diese beiden Maßnahmen zusammengefasst und gleichzeitig im Rahmen nur einer Umleitung realisiert: Von Dienstag, 31. März, bis Freitag, 3. April, muss deshalb die B16 voll gesperrt und der Verkehr großräumig umgeleitet werden. Die Umleitung verläuft über die Günztalstraße, Oxenbronn und Großkötz zurück auf die Bundesstraße und entsprechend in umgekehrte Richtung.

Die B16 ist für mehrere Tage komplett gesperrt

Derzeit laufen alle Maßnahmen im Landkreis Günzburg nach Plan ab – trotz der Corona-Pandemie, sagt Alex Eder, Abteilungsleiter im Staatlichen Bauamt Krumbach. Denn die Arbeiter sind an der frischen Luft und haben genügend Abstand zueinander. „So lange die Baufirmen ihre Arbeitstrupps schicken können und in den Ingenieurbüros gearbeitet werden kann, laufen unsere Maßnahmen normal weiter“, sagt Eder. Doch das könne sich von einem Tag auf den anderen schlagartig ändern. Es sei allerdings ein großes Bestreben des Staates, seinen Teil der Wirtschaftsleistung am Laufen zu halten und die Liquidität von Unternehmen zu sichern. Das Coronavirus habe auch Auswirkungen auf die Arbeit des Staatlichen Bauamts. „Die B16 ist eine der Hauptverkehrsadern. Wegen Corona herrscht nun weniger Verkehr und wir können dies nutzen“, sagt Eder.

Baustelle am "Polizeiohr" in Günzburg soll wie geplant am 30. März starten

Vom Ministerium gebe es zwar die Mitteilung, große Baumaßnahmen zu überprüfen und eventuell zu verschieben, doch im Landkreis Günzburg seien es eher Restabwicklungen, die man vergangenes Jahr nicht fertig bekommen habe, so Eder. Zudem wird auch die größte bevorstehende Maßnahme, das sogenannte Polizeiohr in Günzburg, planmäßig starten. Wie berichtet, soll sich das Gesicht der Kreuzung Augsburger Straße/Tulpenstraße stark verändern – neue Abbiegespuren und eine intelligente Ampel werden installiert. Start der Baumaßnahmen ist am 30. März, Sperrungen soll es laut Eder ab dem 6. April geben. „Wir gehen davon aus, dass wir es hinbekommen“, sagt der Abteilungsleiter.

Auch die Arbeiten in Münsterhausen sollen wie geplant laufen: Die Baustelle der Ortsumgehung läuft bisher westlich von Münsterhausen ohne große Auswirkungen auf den Durchgangsverkehr. Im Süden wird die Umgehung an die bestehende Straße mit einem Kreisverkehr angebunden. Dieser wird nun ab 6. April gebaut, wofür die Staatsstraße südlich von Münsterhausen voraussichtlich bis 9. Mai voll gesperrt werden muss.

Das könnte Sie auch interessieren: Bald startet die Baustelle an der Kreuzung am Günzburger Polizeiohr

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren