1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Die Firma Transpack zieht nach Ursberg

Krumbach/Ursberg

16.05.2018

Die Firma Transpack zieht nach Ursberg

Copy%20of%20TP-Hochlager).tif
2 Bilder
Die Firma Transpack wird sich aus Krumbach verabschieden, da es dort keine adäquaten Erweiterungsmöglichkeiten gibt.
Bild: Sammlung Nuscheler

Für die Vergrößerung des expandierenden Familienunternehmens gibt es in Krumbach kein passendes Areal.

„Wir platzen aus allen Nähten und sind gezwungen, etwas zu tun“, sagt Firmeninhaber und Geschäftsführer Klaus Nuscheler von der Krumbacher Transpack GmbH. Sein Sohn Leopold, gleichfalls Geschäftsführer, ergänzt: „Unsere Lager und der weiter wachsende Logistikbereich sind zu klein und es gibt keinerlei Erweiterungsmöglichkeiten.“ Das Fazit daraus: Das Unternehmen suchte einen neuen Standort und wurde in Ursberg auf dem von der Gemeinde neu ausgewiesenen Gewerbegebiet an der B300 fündig. Die Stadt verliert also einen expandierenden Betrieb mit 75 Mitarbeitern und zugleich respektablen Gewerbesteuerzahler.

Die beiden Unternehmer legen bei einem Gespräch mit unserer Zeitung großen Wert auf die Feststellung, dass weder Bürgermeister Hubert Fischer noch der Stadtrat für diesen Standortwechsel eine Mitschuld treffe. Mit beiden und auch der Rathausverwaltung sei viel und oft verhandelt worden. Klaus Nuscheler: „Uns wurden mehrere Grundstücke angeboten, doch keines besaß die Vorzüge, wie wir sie in Ursberg antreffen.“ Konkret meint er damit die notwendige Flächengröße, ein ebenes Gelände und nicht zuletzt den Preis. Der Firmeninhaber: „Krumbach im engen Kammeltal hat nun einmal nicht die Flächen, wie sie das Mindeltal oder der nördliche Landkreis bieten kann.“ Nicht in Frage gekommen sei für ihn der Wechsel auf den früheren Leipheimer Flugplatz oder in eine Stadt im Illertal, denn „das hätte unsere Belegschaft wegen der längeren Anfahrtswege nicht mitgemacht.“ Ein weiterer Punkt: „Die Familie war sich einig: Wir fühlen uns in Krumbach wohl und bleiben gute Nachbarn.“

Wie geht es weiter? „Zeitnah“ wollen die beiden Geschäftsführer das Millionenprojekt durchziehen, auch wenn es außer dem Kaufvertrag bisher nichts Schriftliches gibt. In den nächsten Wochen und Monaten stünden noch viele Gespräche mit Gemeinde, Behörden, Baufirmen und Handwerkern an, was „in Ruhe“ geschehen soll. So steht auch der Umzug zeitlich noch nicht fest. Momentan befindet sich Transpack in der Bahnhofstraße in Miete, denn die Gebäude gehören größtenteils der Firma Richter & Frenzel (Augsburg), die wiederum die Grundstücke von der Dr.-Knoll-Stiftung gepachtet hat. Klar ist: Wenn der Firmenneubau in Ursberg bezugsfertig ist, werden der bisherige Standort und die Außenlager aufgegeben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Firma gründete vor 27 Jahren Klaus Nuscheler. Sie gilt heute in Deutschland und in dessen Nachbarstaaten als bedeutendes Fachgroßhandelsunternehmen in den Bereichen individuelle Verpackungen sowohl aus Papier, Wellpappe, Folie wie auch aus Holz und Metall. Hinzu kommen Klebebänder, spezielles Verarbeitungsmaterial und dazu notwendige Geräte. Weitere Schwerpunkte sind unterschiedlichste Kartonagen für Transporte und zur Sicherung der Ladung. Der Kundenkreis umfasst die ganze Bundesrepublik einschließlich der benachbarten Teile von Österreich, der Schweiz und Frankreich, die teilweise von der Zweigstelle in Bozen/Südtirol bedient werden.

Neben den rund 60 Mitarbeitern am Standort Krumbach sind im bundesweiten Außenbereich 20 professionelle Verpackungsberater aktiv, die dem Kundenkreis vor Ort die speziellen und komplexen Anforderungen vermitteln. Das Angebot umfasst inzwischen über 5700 Standardverpackungen. Die Bestellungen gehen online ein oder über den halbjährlich erscheinenden Katalog mit 260 Seiten. Das Ziel dabei: Alles aus einer Hand und dies spätestens in 48 Stunden.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0280.tif
Umbau

Das Urteil fällt in neuen Räumen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden