Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Die Jagd auf Spitzenreiter Krumbach wird eröffnet

14.03.2009

Die Jagd auf Spitzenreiter Krumbach wird eröffnet

Landkreis Günzburg (ulan) - Nach einer sicher nicht optimalen Vorbereitungsphase stehen am Samstag und am Sonntag die ersten Punktspiele in der Fußball-Kreisliga West in diesem Jahr an. Aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse mussten zahlreiche Vorbereitungsspiele ausfallen. Die Bedingungen waren für alle Teams aber beinahe gleich und so gehen alle auf etwa demselben Niveau in die entscheidende Phase.

SV Ettenbeuren - FC Grün-Weiß Ichenhausen (So. 15 Uhr). Das Überraschungsteam der Kreisliga ist sicher der SV Ettenbeuren. Die Truppe von Trainer Michael Groß steht auf dem zweiten Platz und hat durchaus Chancen auf den Aufstieg. Beim FC Grün-Weiß ist man mit dem bisher Erreichten sicher nicht ganz zufrieden. Die Truppe von Spielertrainer Jürgen Staiger ist Achter. Auf dem Weg nach oben können die Grün-Weißen auf die Mithilfe von Cimen Ekrem bauen. Der Stürmer kehrte vom TSV Krumbach an die Günz zurück.

TSV Krumbach - FC Günzburg (Sa. 15 Uhr). Der Tabellenführer TSV Krumbach will mit einem guten Start seine hervorragende Ausgangsposition (fünf Punkte Vorsprung auf die schärfsten Verfolger) verteidigen. In Günzburg war die Vorbereitungsphase alles andere als ruhig. Es gab immer wieder Meldungen von Spielern, die in der kommenden Saison abwandern wollen. Neu auf der Trainerbank ist Georg Jaser. Er möchte mit seiner Mannschaft Revanche für die 0:3-Hinrundenniederlage nehmen.

SSV Glött - FC Mindeltal (So. 15 Uhr). Im Hinspiel sorgten die Mindeltaler mit ihrem 1:0-Sieg für eine Überraschung. Im weiteren Saisonverlauf etablierte sich der Aufsteiger und steht auf dem sechsten Platz. Glött ist Zweiter und möchte mit einem Heimsieg an Tabellenführer Krumbach dranbleiben.

Die Jagd auf Spitzenreiter Krumbach wird eröffnet

FC Lauingen - TSV Ziemetshausen (So. 15 Uhr). Im Hinspiel gelang dem TSV Ziemetshausen ein 2:1-Sieg. In der Winterpause sorgten die Mohrenstädter für Schlagzeilen. Der FC Lauingen trennte sich von seinem Trainerduo Michael Fröhlich und Edi Waldmann. Neuer Spielertrainer ist jetzt Thomas Gärtner. Er kommt vom VfL Zusamaltheim.

Türk GB Günzburg - SpVgg Ellzee (So. 15 Uhr). "Wir haben nichts mehr zu verlieren", sagt Sedat Cakmak. Der neue Spielertrainer des Tabellenletzten kann mit acht neuen Spielern in das Unterfangen Klassenerhalt starten. Um die kleine Chance noch zu wahren, ist eine Siegesserie Pflicht. Die SpVgg Ellzee benötigt ebenfalls noch Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

SC Ichenhausen - TSV Burgau (So. 15 Uhr). Mit Neuzugang Uwe Raßbichler und als Tabellendritter bleiben die Ichenhauser einer der Anwärter auf den Meistertitel. Mit einem Heimsieg über den TSV Burgau sollen diese Ambitionen unterstrichen werden. Den Markgräflern, die mitten im Abstiegskampf stecken, schlossen sich in der Winterpause mit Max Strobel und Cemre Onay zwei Offensivspieler an.

SV Röfingen - TSV Offingen (So. 15 Uhr). Im Hinspiel schossen die Offinger den SV Röfingen mit 5:0 aus dem Stadion. Für diese Klatsche wollen die Röfinger Revanche nehmen. Wenn der Aufsteiger (15. Platz) noch eine kleine Chance auf den Klassenerhalt haben möchte, ist morgen ein Heimsieg Pflicht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren