1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Die Schule von morgen schon heute erleben

Unterricht

17.05.2018

Die Schule von morgen schon heute erleben

Unterricht im Musterklassenzimmer des Dossenberger-Gymnasiums: Dort wird moderne Technik eingesetzt.
Bild: Ruß

Das Dossenberger-Gymnasium hat ein Musterklassenzimmer eingerichtet. Welche Möglichkeiten drin stecken

Im Zuge der Generalsanierung wird das Dossenberger-Gymnasium in den kommenden Jahren in allen Klassenzimmern eine neue, auf die digitale Zukunft zugeschnittene technische Ausstattung erhalten. Um die gewünschten Systeme aber schon jetzt testen zu können und Erfahrungen in der Unterrichtspraxis zu sammeln, hat der Landkreis als Sachaufwandsträger ein Musterklassenzimmer nach neuesten Standards ausgestattet. Wie die Schule in einer Pressemitteilung schreibt, wurde dabei Wert darauf gelegt, bewährte Einrichtungen in zeitgemäßer Ausführung zu erhalten und gleichzeitig die Vorteile digitaler Medien für den Unterricht voll nutzbar zu machen. So findet sich im Klassenzimmer weiterhin eine große Kreidetafel. Rechts und links neben der Tafel sind hochwertige Lautsprecher montiert, über die Hörbeispiele und fremdsprachliche Texte abgespielt werden können. Ein CD-Player ist somit nicht mehr nötig, da die Lautsprecher über verschiedene Endgeräte wie ein Smartphone angesteuert werden können.

Die neue Ausstattung ermöglicht es nach Angaben des Gymnasiums, die gesamte Palette der digitalen Welt ins Klassenzimmer zu holen und für den Unterricht nutzbar zu machen. Die Schnittstelle zwischen herkömmlichen und digitalen Medien bietet eine Dokumentenkamera, die mithilfe eines fest an der Decke installierten Beamers analoge Medien wie gedruckte Bilder, Textseiten aus Büchern oder Arbeitsblätter an die eigens dafür mit einer Spezialfarbe versehene Projektionsfläche werfen kann, um eventuell sogar dort weiter bearbeitet zu werden.

Das digitale Herzstück des neuen Klassenzimmers ist jedoch der Computer, der über ein großes Touchdisplay am Lehrerpult bedient werden kann. Die Lehrer können das Display stets zur Klasse zugewandt nutzen. Die Schüler können über die Beamerprojektion stets mitverfolgen, was auf dem Pultbildschirm geschieht. Somit lassen sich mit der auf dem Computer vorhandenen Software beispielsweise geometrische Simulationen im 3D-Raum, geografisches Kartenmaterial, physikalische Lernvideos, Internetseiten, fremdsprachliche Filme oder andere digitale Präsentationen vorführen und aufgrund der großen Beamerprojektionsfläche von jedem Punkt im Klassenzimmer sehr gut verfolgen.

Die ersten Reaktionen seien von Schüler- und Lehrerseite sehr positiv und auch die Eltern, die sich den Raum bei verschiedenen schulischen Veranstaltungen vorführen ließen, hätten sich durchwegs begeistert gezeigt von den Möglichkeiten, die die moderne Technik ihren Kindern im Unterricht bietet. Für das Dossenberger-Gymnasium bieten das neu ausgestattete Klassenzimmer und die ebenfalls neu eingerichtete Lernlandschaft einen Vorgeschmack auf die Schule von morgen – schon heute. (zg)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20ema044.tif
Günzburg

Günzburger Handballer sind wieder Außenseiter

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen