Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Die Wahrsager des Jahres

Mitmachaktion

26.01.2019

Die Wahrsager des Jahres

Es geht um Zeitgeschichte, Heimat und Sport – alles in der Region: Diese Preise haben wir unter den teilnehmenden „Wahrsagern“ verlost.
Bild: Bernhard Weizenegger

Wir wollten Antworten unserer Leserinnen und Leser auf zehn Fragen, die 2019 eine Rolle spielen. Hier sind sie

In die Zukunft zu blicken, ist gar nicht so einfach. Wir haben uns einen Spaß daraus gemacht und an unsere Leserinnen und Leser zehn Fragen weitergereicht, die sich alle im Laufe dieses Jahres noch klären sollten. Nachfolgend die Fragen und die „Vorhersagen“ aller Teilnehmer (anteilsmäßig in Prozent), die mit „Ja“ oder „Nein“ antworten konnten. Die Redaktion der Günzburger Zeitung hat auch mitgemacht. Deren prozentuale Einschätzung zwischen den beiden Antwortmöglichkeiten ist in Klammern abgebildet. Und am Ende des Jahres sehen wir, wer näher dran ist.

So wurde geantwortet:

Hat die Telematik auf der Autobahn zwischen Ulm und Augsburg eine Chance?

61,9 % Ja (Redaktion: 22,2 %)

38,1 % Nein (77,8 %)

Ist neue Legolandchef, der im Lauf des Jahres kommt, ein Däne?

60,2 % Ja (44,4)

39,8 % Nein (55,6)

Schafft es die SPD bei der Europawahl auf mehr als 10 Prozent?

51,7 % Ja (11,1)

48,3 Nein (88,9)

Geben mehr als zehn Bürgermeisterinnen und Bürgermeister bekannt, 2020 nicht mehr anzutreten?

23,7 % Ja (66,7)

76,3 % Nein (33,3)

Steigt der SC Bubesheim, derzeit Tabellenzweiter der Fußball-Bezirksliga, in die Landesliga auf?

34,7 % Ja (44,4)

65,3 % Nein (55,6)

Wird es mehr als einen Kandidaten für die Nachfolge von Landrat Hubert Hafner geben?

83,1 % Ja (88,9)

16,9 %, Nein (11,1)

Gibt es im Günzburger Waldbad einen Besucherrekord?

31,4 % Ja (11,1)

68,6 % Nein (88,9)

Packen die Burgauer Eisbären den Sprung in die Eishocke-Bayernliga?

38,1 % Ja (0)

61,9 % Nein (100)

Bietet Günzburg 19 thematisch unterschiedliche Stadtführungen an?

60,2 % Ja (66,7)

39,8 % Nein (33,3)

Geht die Arbeitslosenquote im Kreis in mindestens einem Monat auf 2,0 Prozent hoch?

65,3 % Ja (88,9)

34,7 % Nein (11,1).

Unter allen Teilnehmern haben wir 20 Preise ausgelost. In der nächsten Woche verschicken wir sie. (ioa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren