1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Die Wegweisung zum Waldwerk Kuno ist ein Witz

Die Wegweisung zum Waldwerk Kuno ist ein Witz

Till_Hofmann_BWZ7974.jpg
Kommentar Von Till Hofmann
15.04.2019

Die Beschilderung in Jettingen-Scheppach muss endlich besser werden. Und das kostet wenig Mühe.

Es ist kein unbeschwerter Spaziergang mehr, den man in einem Waldstück im Scheppacher Forst unternimmt, seit das Waldwerk Kuno dank der unermüdlichen Recherche-Arbeit von Maximilian Czysz wieder dem Vergessen entrissen worden ist. Dafür wird auf der Tour ein beeindruckendes Zeugnis dafür sichtbar, wie Menschen vor rund 75 Jahren gewissermaßen vor unserer Haustür gelitten haben, wie ihnen die Menschenwürde genommen wurde als Arbeitssklaven einer Diktatur.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Deshalb ist es gut, wenn sich Landkreise, Gemeinden und die Staatsforsten für dieses Projekt eingesetzt haben. Eines allerdings bedarf dringender Verbesserung und kostet wenig Mühe: Die Beschilderung zu diesem ungewöhnlichen Ort in Jettingen-Scheppach muss deutlich verbessert werden. Der Zustand jetzt ist ein Witz – ein schlechter.

Lesen Sie hier: Bedrückende Geschichte im Scheppacher Forst

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren