Newsticker

Bayern richtet in der Corona-Krise Hilfskrankenhäuser ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Dirigent erhält dreifache Auszeichnung

Konzert

26.03.2020

Dirigent erhält dreifache Auszeichnung

Böhmischer Abend der Trachtenkapelle Scheppach.
Bild: Anton Beuer/Kapelle

Raimund Stocker von der Trachtenkapelle Scheppach wird geehrt

Der traditionelle Böhmische Abend der Trachtenkapelle Scheppach, der vor den Corona-Beschränkungen in der Turnhalle der Grundschule stattfand, wurde für Dirigent Raimund Stocker ein ganz besonderer: Er durfte eine dreifache Auszeichnung in Empfang nehmen. Musikalisch wurde den Besuchern traditionelle böhmisch-mährische Blasmusik mit Marsch, Walzer und Polka zu Gehör gebracht.

Den Anfang machte der „Andulka Marsch“ von Frantisek Kmoch. Danach durften Klassiker wie „Böhmischer Traum“ von Norbert Gälle, „Frühlingswalzer“ von Peter Schad, „Ein Egerländer Traum“ von Alexander Pfluger, „Dem Land Tirol die Treue“ von Florian Pedarnik und „Auf der Vogelwiese“ von Josef Poncar nicht fehlen.

Nach einer kurzen Pause standen Ehrungen auf dem Programm. Diese wurden für den Dirigenten Raimund Stocker zu einer runden Angelegenheit. Er ist seit 40 Jahren Musiker, davon seit 25 Jahren Dirigent und seit zehn Jahren Dirigent der Trachtenkapelle Scheppach. Die Laudatio hielt der Zweite Vorsitzende des Bezirks 12 im Allgäu-Schwäbischen-Musikbund, Michael Fritz. Aus seiner Hand erhielt Stocker Urkunden und Abzeichen des Allgäu-Schwäbischen-Musikbundes. Auch der Erste Vorsitzende der Trachtenkapelle Scheppach, Norbert Mayer, gratulierte und überreichte ein kleines Geschenk.

Danach ging es weiter mit Musik, die vom Publikum durch begeistertes Mitklatschen begleitet wurde. Gespielt wurden bekannte Titel wie Böhmischer Wind, Wir Musikanten, Bodensee-Polka, Böhmische Sterne und einige weitere. Die Besucher bekamen die geforderten zwei Zugaben mit der „Lottchen Polka“ und dem Marsch „Jubiläumsklänge“. (zg)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren