Newsticker
RKI meldet 9727 Corona-Neuinfektionen und 65 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Dürrlauingen: Nach Brand in Dürrlauingen: Zwei Jugendliche wieder auf freiem Fuß

Dürrlauingen
10.09.2021

Nach Brand in Dürrlauingen: Zwei Jugendliche wieder auf freiem Fuß

Auf dem Gelände des KJF-Berufsbildungs- und Jugendhilfezentrum Sankt Nikolaus in Dürrlauingen brannte eine Gartenhütte.
Foto: Mario Obeser

Plus Warum die 16-Jährigen nach ihrer vorläufigen Festnahme nicht länger festgehalten wurden und was der Verwaltungsleiter der Einrichtung in Dürrlauingen sagt.

Alfred Just ist froh, dass nicht mehr passiert ist auf dem Gelände: Der Verwaltungsleiter des KJF-Berufsbildungs- und Jugendhilfezentrums Sankt Nikolaus in Dürrlauingen spricht am Morgen nach dem Brand mit unserer Redaktion über den Großeinsatz am Donnerstagabend. Eine Gartenhütte am Rande des Areals hatte in Flammen gestanden. Die Feuerwehr verhinderte, dass auch die angrenzenden leerstehenden Gewächshäuser niederbrannten. Allerdings wurden zwei Jugendliche von der Polizei vorübergehend festgenommen - eine Zeugin hatte zwei Personen am Brandort gesehen. Die Ermittler gehen aufgrund der Zeugenaussagen von Brandstiftung aus.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.