Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Ein Gegenkandidat für Matthias Kiermasz in Kammeltal

Kommunalwahl 2020

17.01.2020

Ein Gegenkandidat für Matthias Kiermasz in Kammeltal

Thorsten Wick (vorne rechts) möchte Bürgermeister werden. Nominiert wurde er von der Wählervereinigung „Bürgernahes Kammeltal“.
Foto: Melanie Bausch

Thorsten Wick möchte Bürgermeister in Kammeltal werden. Dafür muss er aber erst 80 Unterschriften sammeln.

Die Nominierungsveranstaltung der Wählervereinigung „Bürgernahes Kammeltal“ war mit knapp 200 Teilnehmern gut besucht. Im ersten Schritt wurde Thorsten Wick aus Hartberg als weiterer Bürgermeisterkandidat mehrheitlich gewählt.

Nun sind im zweiten Schritt die Bürger gefragt: 80 Personen aus Kammeltal müssen bis 3. Februar 2020 unterschreiben, damit Wick bei der Bürgermeisterwahl am 15. März 2020 überhaupt antreten darf.

Soldat und vierfacher Familienvater

Mario Bausch, Sprecher der Wählervereinigung „Bürgernahes Kammeltal“, eröffnete die Veranstaltung, informierte über den Ablauf und nahm Wahlvorschläge entgegen. Im Zuge dessen wurden Thorsten Wick, Berufssoldat und vierfacher Familienvater aus Hartberg, sowie der amtierende Bürgermeister Matthias Kiermasz vorgeschlagen.

Wick stellte sich vor und erläuterte, dass er „mit den Menschen gemeinsam etwas bewegen“ und deshalb als Bürgermeisterkandidat antreten wolle. Auch der amtierende Bürgermeister Kiermasz sprach einige Worte, sah allerdings von einer Nominierung im Wählerblock „Bürgernahes Kammeltal“ ab. In der anschließenden Wahl wurde Thorsten Wick mit 134 von 149 Stimmen offiziell als Bürgermeisterkandidat gewählt.

Unterschriftenliste liegt im Rathaus aus

Damit Wick bei der Wahl am 15. März 2020 auch antreten kann, benötigt er nun 80 Befürworter. Diese müssen sich in eine Liste eintragen, die zwischen dem 20. Januar und dem 3. Februar im Rathaus der Gemeinde Kammeltal (Burgauer Str. 12, in Ettenbeuren) ausliegt.

Die Öffnungszeiten sind jeden Montag, Mittwoch und Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr, jeden Dienstag von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 18 Uhr und jeden Freitag von 8 bis 12 Uhr. Zudem ist es möglich, sich am Samstag, 25. Januar, von 10 bis 12 Uhr einzutragen und am Dienstag, 28. Januar, von 8 bis 12 Uhr beziehungsweise von 13 bis 20 Uhr. (zg)

Lesen Sie dazu auch:

Jetzt ist Matthias Kiermasz von drei Gruppen nominiert

Spontaner Bewerber unterliegt dem Amtsinhaber

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren