Newsticker
Bericht: Merkel lässt sich am Freitag mit AstraZeneca impfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Ein gemeinsamer Kandidat für CSU und SPD in Bibertal

Kommunalwahl 2020

17.01.2020

Ein gemeinsamer Kandidat für CSU und SPD in Bibertal

Die Kandidaten der SPD für den Bibertaler Gemeinderat.
Foto: Nina Otte/SPD

Auch die Bibertaler Sozialdemokraten nominieren Roman Gepperth als Bürgermeisterkandidaten. Warum sich die Partei für keinen eigenen Kandidaten entschieden hat.

Zur Nominierungsversammlung für die Kommunalwahl im März 2020 sind die Mitglieder der SPD Bibertal fast vollzählig erschienen. Auch zahlreiche Gäste waren anwesend. „Eigentlich waren wir davon ausgegangen, dass wir keinen Bürgermeisterkandidaten aufstellen brauchen“, begann der Vorsitzende Frank Otte die Versammlung.

Mit Oliver Preußner als Bürgermeister sei die SPD sehr zufrieden und die Zusammenarbeit mit ihm sei sehr gut. Um so überraschter sei man gewesen, als bekannt wurde, dass er nicht mehr antreten wird. „Ich persönlich finde das schade“, sagte Frank Otte.

Ein eigener Kandidat war schon gefunden

Die SPD Bibertal hatte relativ schnell einen eigenen Kandidaten für das Amt gefunden. Trotzdem habe man das Gesprächsangebot der Bibertaler CSU angenommen, um deren Kandidaten, Roman Gepperth, kennenzulernen. „Wenn man alles parteipolitische Denken und Ambitionen mal beiseite schiebt und nur auf die Anforderungen für das Amt schaut, sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass Roman Gepperth der geeignete Kandidat ist.“

Der amtierende Bürgermeister habe viele Projekte auf den Weg gebracht, die der neue Bürgermeister abarbeiten muss. Da brauche es jemanden, der von Anfang an weiß, was er tut. Als Diplom-Verwaltungsfachwirt mit Leitungsfunktion im Landratsamt sei Gepperth bekannt, wo er anpacken muss. Auch sei er gut vernetzt, heißt es in der Pressemitteilung.

Verantwortung für die Gemeinde

„Wir als SPD sind uns unserer Verantwortung für die Gemeinde bewusst“, erklärte Frank Otte den Anwesenden den Vorschlag, Roman Gepperth als Bürgermeisterkandidaten zu nominieren. Das Ergebnis war einstimmig . Somit wird er als gemeinsamer Kandidat der SPD und CSU kandidieren.

Im weiteren Verlauf wurden die Kandidaten für den Gemeinderat nominiert. Die Sozialdemokraten stellen diese Kandidaten für die Wahl auf: Frank Otte (53 Jahre, Maschinenbautechniker), Sabine Uebelhör (55, Tagesmutter), Manfred Dirr (60, Krankenpfleger), Birgit Carnaghi (53, Verwaltungsbeamtin), Tobias Mayer (32, Industriemeister), Danissa Steck (31, Bürokauffrau), Sascha Stölze (36, Vertriebsleiter), Michael Miller (28, Disponent). (zg)

Kandidatenvorstellung In den nächsten Wochen sind die SPD-Kandidaten den Ortsteilen präsent: Dienstag, 21. Januar, Alte Schule Anhofen, Mittwoch, 22. Januar, Feuerwehrhaus Silheim, Donnerstag, 23. Januar, Gasthaus Rudolph Kissendorf, Dienstag, 18. Februar, Alte Schule Schneckenhofen, Mittwoch, 19. Februar, Gasthaus Hirsch (Buck) Echlishausen, Donnerstag, 27. Februar, Gasthaus Hirsch Hetschwang und Dienstag, 10. März, Traubesaal Bühl. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Lesen Sie dazu auch:

Roman Gepperth geht in Bibertal für die CSU ins Rennen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren