1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Ein musikalischer Dank für Eltern und Großeltern

Konzert

27.04.2019

Ein musikalischer Dank für Eltern und Großeltern

Die Blaskapelle Gundremmingen spielte ihr alljährliches Frühjahrskonzert im Auwaldsportzentrum Gundremmingen.
Bild: Michael Haupeltshofer

Die Blaskapelle Gundremmingen stimmt aufs Frühjahr ein

Im Auwaldsportzentrum Gundremmingen fand das jährliche Frühjahrskonzert der Blaskapelle Gundremmingen statt. Gemeinsam mit der Jugendkapelle der Musikschule Offingen, Gundremmingen, Rettenbach nahmen sie ganz nach ihrem Motto „Unser Weg“ ihre Besucher mit auf eine musikalische Reise.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Jugendkapelle der Musikschule, unter der Leitung von Klaus Schlander, begrüßte die Gäste mit „Castrum Alemorum“, bei dem Julia Berger solistisch durch das Lied führte. Mit „Riverdance“, einem irischen Stepptanz, tanzten sich die Jugendlichen durch die Noten weiter. Ganz besonders gefordert waren dabei das Schlagwerk und die Holzblasinstrumente, bei der Hanna Zielinski, Julia Schlander, David Strehle, Lisa-Marie Merz, Marie Schwarz und Nele Faigle solistisch hervortraten. Alina Gehl am Klavier und Antonia Kreis am Keyboard unterstützten mit ihren Instrumenten die Jugendkapelle und brachten damit die keltischen Klänge hervor. Das Stück „Im weißen Rössel“ spielten die Jugendlichen für ihre Eltern und Großeltern. Bevor die Jugendkapelle mit ihrem letzten Stück das Publikum in die Pause spielte, wurde Marie Kattai und Max Berger für ihre besonderen erzielten Leistungen am Landeswettbewerb in Marktoberdorf gratuliert. Die Jugendkapelle der Musikschule verabschiedete sich an diesem Abend mit „A Selection of Grease“ beim Publikum, bei dem sie in mitbewegenden Formationen und einer solistischen Einlage von Lukas Lippl das Publikum begeistert hatten.

Nach der Pause ging der Vorhang für die Blaskapelle Gundremmingen, unter der Leitung von Rainer Schneider, auf. Sie eröffneten den zweiten Teil des Abends mit „Rock Opening“. Ganz nach ihrem Motto „Unser Weg“ führten Kathrin Nuscheler und Annalena Henle die Besucher durch das Programm. Mit schnellen und heiteren Schritten marschierte die Blaskapelle mit dem Maxglaner Zigeunermarsch, bei dem Philipp Berchtold solistisch voran führte, sowie auf traditionelle Weise mit dem „Radetzki Marsch“ durch den Abend.

Viel Gefühl spürten die Besucher im Auwaldsportzentrum, als Sarah Kränzle ihre Stimme dem Musikstück „Feeling good“ schenkte. Ebenso zeigte sich die Blaskapelle mit ihrer Sängerin von ihrer modernen Seite bei „November Rain“. Dabei unterstützten sie Markus Haug auf der E-Gitarre und die Klavierspielerin Monika Mokosch. Zum Abschluss des Abends überraschte Rainer Schneider das Publikum mit seinem Gesang beim letzten Stück „My Way“. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren