1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Einsatz in Kötz: Mann soll mit Schrot geschossen haben

Kötz

14.10.2019

Einsatz in Kötz: Mann soll mit Schrot geschossen haben

Weil ein Mann mit Schrot geschossen haben soll, wurde in Kötz ein Großeinsatz ausgelöst. 
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Zu einem Großeinsatz der Polizei ist es am Sonntagabend im Außenbereich von Kötz gekommen.

Der Polizei zufolge hatte ein Jäger einen Notruf abgesetzt, dass von einem Wohnanwesen aus Schrot verschossen worden sei und dieses nun auf seinem Autodach zu finden sei. Aufgrund dieser Meldung wurden neben Einsatzkräften der Polizeiinspektion Günzburg, auch mehrere Streifenbesatzungen von den benachbarten Inspektionen alarmiert und zum Einsatzort nach Kötz verlegt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Polizei umstellte das Haus und nahm den Bewohner fest

Die Polizisten umstellten das beschriebene Wohnanwesen und nahmen den Bewohner zunächst fest. Im Anschluss wurde das Haus nach Schusswaffen durchsucht, berichtet die Polizei weiter. Die Beamten fanden auch welche, es handelte sich aber um Waffen, die in legalem Besitz sind. Eine weitere Überprüfung ergab, dass mit den aufgefundenen Waffen nicht geschossen worden war. Der Bewohner wurde daraufhin wieder entlassen.

Die vermeintliche Bedrohungslage, die der Jäger ursprünglich gemeldet hatte, führt die Polizei auf bereits länger anhaltende Streitigkeiten zwischen den beiden Männern zurück. (zg)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren