Newsticker

US-Forscher: Weltweit eine Million Corona-Tote seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Eklatante Schwächen abstellen

28.03.2009

Eklatante Schwächen abstellen

Wiesenbach (mle) - Das erste von drei hintereinander folgenden Auswärtsspielen im Lech-Donau-Dreieck bestreitet die SpVgg Wiesenbach (10.) am heutigen Samstag um 15 Uhr. Gegner ist der am westlichen Lechufer beheimatete VfB Oberndorf (12.), wo die Wiesenbacher zumindest ein Unentschieden erreichen wollen. Am Ostersamstag steht das Gastspiel in Altisheim an der Donau auf dem Terminplan und am Ostermontag geht es nach Rain am östlichen Lechufer.

Der VfB Oberndorf hat sich als Aufsteiger aus der Kreisliga Nord bis zur Winterpause recht wacker geschlagen und auf Platz 10 überwintert. Der Punktspielauftakt in diesem Jahr daheim gegen den TSV Pöttmes endete aber mit 0:4 in einem Debakel. Die Mannschaft zeigte sich dann letzten Sonntag in Jettingen stark verbessert und holte dort ein verdientes Unentschieden.

Die SpVgg Wiesenbach löste zuletzt die Pflichtaufgabe gegen den FC Schrobenhausen mit 6:0. Doch trotz des hohen Sieges zeigte die Mannschaft teilweise eklatante Schwächen, die heute nicht auftreten dürfen, da die Gastgeber solche Geschenke mit Sicherheit dankend annehmen werden. Zudem müssen sich alle Spieler wieder mehr auf den Fußball und die eigene Mannschaft konzentrieren, damit man endlich mal auch ein Auswärtsspiel gewinnt (außer dem Sieg in Schrobenhausen nur drei Punkteteilungen).

Trainer Walter Zachwey ist aber zuversichtlich, dass seine Spieler nun den Ernst der Lage erkannt haben und mit der entsprechenden Einstellung in das sehr wichtige und vielleicht sogar vorentscheidende Spiel gehen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren