1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Er setzt auf einen naturnahen Tourismus

Regionalmarketing Günzburg

02.10.2013

Er setzt auf einen naturnahen Tourismus

Der neue  Projektleiter Tourismus bei der Regionalmarketing Günzburg: Henning Tatje.
Bild: Bernhard Weizenegger

Henning Tatje ist neuer Projektleiter Tourismus bei der Regionalmarketing

 Henning Tatje hat ehrgeizige Ziele. Der 48-Jährige will „einen naturnahen Tourismus“ im Landkreis Günzburg ausbauen. Denn von einem ist der gebürtige Oldenburger felsenfest überzeugt: „Der Tourismus in der Region hat wirtschaftliche Bedeutung, man sollte ihn nicht müde belächeln.“ Als neuer Projektleiter Tourismus bei der Regionalmarketing Günzburg (RMG) möchte Tatje die Familien- und Kinderregion weiter voranbringen.

Am Dienstag hatte Tatje, der Nachfolger von Evelyn Track, seinen ersten Arbeitstag bei der Regionalmarketing. Der Wechsel nach Günzburg sei für ihn „eine Bauch- und eine Kopfentscheidung“ gewesen. Der neue Tourismus-Projektleiter ist ein Profi. Er hat Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Tourismus in Kempten studiert. Von 1995 bis 2002 war er Kurdirektor in Todtmoos im Hochschwarzwald. „Der ganze Ort hat vom Tourismus gelebt“, erinnert sich Tatje. Fehler in der Vermarktung wären sofort spürbar gewesen.

Weitere Stationen waren unter anderem die Ostsee mit dem Timmendorfer Strand. Tatje arbeitete dort als Geschäftsführer für den Ostsee-Holstein-Tourismus. Zuletzt hatte es den Tourismusexperten wieder ins Allgäu gezogen. Seit 2009 war Tatje Kurdirektor in Bad Grönenbach.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der neue Tourismus-Projektleiter spricht Hochdeutsch. „Ich habe aber begonnen, stark bayerisch zu ticken.“ Tatje vermeidet es, gleich am ersten Tag allzu viele konkrete Ideen zu nennen. Für ihn sei es am Anfang wichtig, mit allen Leistungsträgern im Tourismus ins Gespräch zu kommen. Mit dem Legoland habe der Landkreis das viel zitierte Leuchtturmprojekt. Tatje will am Ausbau der Familien- und Kinderregion weiterarbeiten. Den Landkreis-Maskottchen Mona Mindel, Kalle Kammel und Gustl Günz möchte der Projektleiter neues Leben einhauchen. „Und der Radtourismus war an allen meinen bisherigen Stationen ein wichtiges Thema“, teilt Tatje mit.

Er habe in Günzburg ein sympathisches Team um RMG-Leiter Werner Weigelt vorgefunden, sagt Henning Tatje: „Jetzt möchte ich den Tourismus im Landkreis mit aller Professionalität weiterentwickeln.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
8E1A9098_2.jpg
Leipheim

Ein rauschendes Fest für den Leipheimer Haufen

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket