1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Fit für eine tolle Geschäftsidee?

Existenzgründung

08.05.2019

Fit für eine tolle Geschäftsidee?

Eine Geschäftsidee reicht noch lange nicht aus. Sie muss professionell umgesetzt werden.
Bild: Arina Habich/Fotolia

Sprechtag im Kreis Günzburg informiert umfassend

Der Schritt in die Selbstständigkeit und die Gründung einer eigenen Existenz erfordern viel Mut und eine gute Vorbereitung. Eine tolle Geschäftsidee allein genügt häufig nicht. Sind Sie kaufmännisch fit genug? Ist der Kundennutzen der Idee klar? Ist die Finanzierung gründlich durchdacht? Ist die Kundenzielgruppe klar definiert? Sind die Umsatzvorstellungen realistisch? Reichen die Fach- bzw. Branchenkenntnisse aus? Spielt das private Umfeld mit? Die Checkliste der Fragen, die es auf dem Weg in eine erfolgreiche Selbstständigkeit zu beachten gilt, ist umfangreich.

Wer nicht alle der oben gestellten Fragen mit einem klaren „Ja“ beantworten kann, aber den Unternehmertraum im Kopf hat, für den ist der Existenzgründersprechtag eigentlich eine Pflichtveranstaltung. Hier geht es darum, was im Bereich Businessplan, Steuer- und Rechtsfragen, Finanzierung und Förderung alles zu beachten ist. Und ein Existenzgründer berichtet über seine Erfahrungen.

Über die Gründungsidee hinaus ist natürlich auch das Umfeld – nicht nur das familiäre – von Bedeutung. Der Landkreis Günzburg ist für Gründer interessant und bei Gründern beliebt – er bietet gute Rahmenbedingungen. Die Zahlen des Statistischen Landesamtes für 2018 zeigen, dass der Kreis zu einigen wenigen in Bayern gehört, in denen Neugründungen von Unternehmen beziehungsweise Betrieben entgegen dem bayernweiten Trend steigen: Im vergangenen Jahr gab es 7,5 Prozent mehr Neugründungen als noch im Jahr zuvor. Bayernweit waren es 0,4 Prozent weniger als 2017.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Beim Existenzgründersprechtag am Donnerstag, 16. Mai, von 13 bis 17.30 Uhr in der Sparkasse Günzburg-Krumbach (Adresse: An der Kapuzinermauer 2 in Günzburg) stehen Vorträge von Karin Bräuer, Existenzgründungsberaterin der IHK Schwaben, und Kilian Biechele, Unternehmensberater der Handwerkskammer für Schwaben, auf dem Programm. Außerdem informieren Steuerberater Volker Kneer (Klaiber Lotspeich Kneer Anhorn Stiele Partnerschaftsgesellschaft mbB in Langenau) und Rechtsanwalt Gerrit Jung (Schneider Geiwitz & Partner in Neu-Ulm) über Steuer- und Rechtsfragen im Kontext der Unternehmensgründung.

Finanzielle Aspekte wie Möglichkeiten eines Gründungszuschusses, Finanzierungsmöglichkeiten und Fördermittel haben An Minh Pham, stellvertretender Leiter der Firmenkunden-Beratung bei der Sparkasse Günzburg-Krumbach und Andreas Frei von der Agentur für Arbeit als Themen ihrer Vorträge.

Abschließend berichtet Alessandro Perniola, Geschäftsführer der A.L.P. Logistik GmbH aus Ulm, über seinen Weg zur Firmenübernahme. Über die Vorträge hinaus besteht am 16. Mai an Informationsständen die Möglichkeit, sich mit Anregungen und nützlichen Materialien zu versorgen.

Detaillierte Informationen zum Programm und zur Anmeldung zum Existenzgründersprechtag (dieser ist kostenfrei) gibt es beim Regionalmarketing Günzburg, Margot Deminger, Telefon 08221/95-143, E-Mail: m.deminger@landkreis-guenzburg.de sowie auf www.guenzburg-meinlandkreis.de/existenzgruendersprechtage. (zg)

Sie ist erforderlich und erfolgt über das IHK-Bildungshaus Schwaben: www.schwaben.ihk.de, Dokumentnummer 104120783.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren