Newsticker

Drosten warnt: Corona-Lage könnte sich auch in Deutschland zuspitzen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Freude an Sprache wecken

05.06.2009

Freude an Sprache wecken

Landkreis (pm) - "Mit Sprache Wort und Welt erschließen", so lautete das Motto des Fachtages "Sprache", der vor Kurzem im Landratsamt Günzburg stattfand. 40 pädagogische Fachkräfte aus Kindertagesstätten im Landkreis waren zusammengekommen, um sich intensiv mit dem Thema Sprache auseinanderzusetzen. Kinder, so erklärte Referentin Christa Kieferle vom Staatsinstitut für Frühpädagogik in München, machen bereits in früher Kindheit Erfahrungen mit verschiedenen Erscheinungsformen von Lese-, Erzähl- und Schriftkultur. Neudeutsch bekannt unter dem Schlagwort "Literacy" tragen diese Komponenten wesentlich zur sprachlichen Bildung bei. Frühzeitig angewandt verschaffen sie den Kindern Entwicklungsvorteile sowohl im Bereich der Sprachkompetenz als auch beim Lesen und Schreiben. Sie gehören somit nachweislich zu den wichtigsten Grundlagen für den Schulerfolg und die Bildungslaufbahn von Kindern.

In vier Workshops erhielten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen praktische Tipps und Tricks, Kinder schon in frühen Jahren spielerisch an Sprache heranzuführen. "Literacy-Förderung in der Kita" und "Sprache für Kinder unter Drei" gehörten ebenso zu den behandelten Themengebieten wie die "Dialogische Bilderbuchbetrachtung" sowie der Zweitspracherwerb und Mehrsprachigkeit in frühen Jahren. Erklärtes Ziel sei es, so Kieferle, in Kindern so früh wie möglich die Freude an Sprache zu wecken und sie für den spielerischen Umgang mit dieser zu begeistern.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren