Newsticker

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Madrid und ins Baskenland
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Friedrich Bobinger siegt in Dürrlauingen

Dürrlauingen

15.03.2020

Friedrich Bobinger siegt in Dürrlauingen

Der amtierende Bürgermeister Edgar Ilg gratulierte dem zukünftigen Bürgermeister Friedrich Bobinger zu seinem Wahlsieg.
Bild: Erich Herrmann

Plus Der 44-Jährige setzt sich deutlich gegen seinen Herausforderer Christian Ramin durch.

Friedrich Bobinger von der Freien Wählervereinigung Mönstetten hat die Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Dürrlauingen gewonnen. Er setzte sich mit 61,4 Prozent (513) der Stimmen deutlich gegen Christian Ramin, den Kandidaten der Freien Wählervereinigung Dürrlauingen, durch. Dieser erhielt nur 323 Stimmen (38,6 Prozent). Insgesamt stimmten 840 Bürger ab.

Bobinger zeigte sich glücklich. „Ich habe es am Schluss nicht mehr unbedingt erwartet, dass ich gewinne, deshalb freue ich mich sehr. Vor allem, da es jetzt doch ein sehr klares Votum geworden ist“, sagte er, nachdem das Ergebnis feststand. Er fügte hinzu, dass beide Kandidaten einen fairen Wahlkampf geführt und die Bürger so gut wie möglich über ihre Programme informiert hätten. Am Ende sei es wohl die Gesamtheit dieser Dinge gewesen, die dazu geführt hätte, dass die Wahl zu seinen Gunsten ausgegangen sei, sagte Bobinger.

Bobinger will sich die Bereitstellung von bezahlbaren Baugrundstücken einsetzen

Gerade sein Motto „Gemeinsam besser leben“ sei bei den Bürgern gut angekommen, ergänzte der 44-jährige Mönstetter. Schon während seines Wahlkampfs betonte er vor allem die Wichtigkeit von Gemeinschaftssinn, Zusammenhalt und einer Politik im offenen Dialog. Er wolle sich für Kinderbetreuung, die Verbesserung der Infrastruktur und die Bereitstellung von bezahlbaren Baugrundstücken einsetzen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nun freue er sich in seiner kommenden Amtsperiode vor allem auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat. „Es standen sehr gute Personen zur Wahl und ich freue mich darauf, gemeinsam mit ihnen die Gemeinde voranzubringen“, erklärte Bobinger nach der Wahl. Mit einigen habe er sogar am Wahlabend bereits telefoniert.

Christian Ramin sitzt seit zwölf Jahren im Gemeinderat

Feiern werde er seinen Wahlsieg allerdings nicht mehr groß, auch wegen des Coronavirus. Er säße aber noch mit einigen Bekannten beisammen und trinke Sekt, erzählte der zweifache Familienvater.

Christian Ramin sagte nach der Veröffentlichung der Ergebnisse, er habe einen knapperen Wahlausgang erwartet. „Aber ich denke, wir haben beide einen sehr engagierten Wahlkampf geführt. Woran es am Ende dann liegt, kann man nicht sagen“, kommentierte er den Wahlausgang. Der 55-Jährige sitzt bereits seit zwölf Jahren im Dürrlauinger Gemeinderat und ist dort Leiter des Rechnungsprüfungsausschusses. Den Wahltag habe er ganz entspannt beim Fahrradfahren verbracht. Während seines Wahlkampfs sprach er sich vor allem für bezahlbare Grundstücke für junge Familien und eine Konsolidierung der Gemeindefinanzen aus.

Edgar Ilg, der seit 2008 Bürgermeister war, trat nicht mehr an. Er wollte Platz für eine jüngere Generation machen, wie er sagte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren