Newsticker

Corona-Hotspots: Andere Bundesländer verhängen Beherbergungsverbot für Münchner und Würzburger
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Für den Wahlkampf gut aufgestellt

12.06.2009

Für den Wahlkampf gut aufgestellt

Landkreis (AZ) - Bei der turnusgemäßen Neuwahl wurde der Günzburger CSU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Alfred Sauter in seinem Amt als Vorsitzender der CSU-Bundeswahlkreis-Konferenz bestätigt. Auch Peter Schmid, Stimmkreisabgeordneter für Neu-Ulm im Bayerischen Landtag, wurde erneut zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

"Die CSU steht in diesem Jahr vor großen Herausforderungen. Da macht es Sinn, im bewährten Team für bestmögliche Ergebnisse zu kämpfen", so Landtagsabgeordneter Sauter nach der Wahl. Neben Alfred Sauter und Peter Schmid wurde auch Erwin Stötter als Schatzmeister wiedergewählt. Günther Brenner und Markus Prestele fungieren weiterhin als Kassenprüfer der Bundeswahlkreiskonferenz. Geleitet wurde die Wahl vom Neu-Ulmer Oberbürgermeister Gerold Noerenberg.

Auch Theo Waigel ist dabei

Der Bundeswahlkreis-Konferenz gehören kraft Amtes die Kreisvorsitzenden der CSU, der Frauen-Union und der Jungen Union sowie alle Mandatsträger aus Bundestag, Landtag und Bezirkstag an, die den Wahlkreis Neu-Ulm bzw. einen seiner Landkreise im jeweiligen Parlament vertreten. Zudem sind die Landräte von Neu-Ulm und Günzburg, Erich-Josef Geßner und Hubert Hafner, sowie der ehemalige Bundesfinanzminister und künftige CSU-Ehrenvorsitzende, Dr. Theo Waigel, in der Bundeswahlkreis-Konferenz vertreten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In seinem Bericht blickte Sauter auf die Arbeit im vergangenen Jahr zurück und blickte auf die bevorstehenden Aufgaben. In die aktuelle Amtszeit falle unter anderem die Bundestagswahl im Herbst. Daher, so der Ichenhauser, sei es von größter Bedeutung, dass man sich im Bundeswahlkreis Neu-Ulm auf eine gut funktionierende Geschäftsstelle und auf die vielfältige Unterstützung durch die Ortsverbände verlassen könne. In diesem Zusammenhang dankte er Bundeswahlkreis-Geschäftsführer Alexander Felk, stellvertretend für alle Mitarbeiter der Geschäftsstelle, für die geleistete Arbeit.

Weiterhin standen aktuelle Sachthemen auf der Tagesordnung. So lieferte Staatsministerin Dr. Beate Merk aus erster Hand Informationen zu Fragen des Verbraucherschutzes. Landrat Geßner berichtete den Mitgliedern der Bundeswahlkreis-Konferenz von der Umsetzung der aus den Mitteln des Konjunkturpakets II angestoßenen und geförderten Projekte in den Städten und Gemeinden.

Besonders betont hat der alte und neue Vorsitzende der Bundeswahlkreis-Konferenz, Sauter, die große Geschlossenheit der CSU-Kreisverbände im Bundeswahlkreis Neu-Ulm: "Eine vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit ist gerade im Hinblick auf die Bundestagswahl von entscheidender Bedeutung. Für den anstehenden Wahlkampf sind wir im Wahlkreis Neu-Ulm sehr gut aufgestellt."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren