Newsticker
Ja zur Ampel: Grüne stimmen für Koalitionsverhandlungen mit SPD und FDP
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Fußball: Wo es läuft beim Kreisligisten Türk GB Günzburg - und wo nicht

Fußball
25.09.2021

Wo es läuft beim Kreisligisten Türk GB Günzburg - und wo nicht

Spieler, Trainer, Zukunftsgestalter: Tayfun Yilmaz engagiert sich auf vielen Ebenen für den Kreisligisten Türk GB Günzburg.
Foto: Ernst Mayer (Archivbild)

Türk GB Günzburg ist gut in die Saison gestartet. Was Trainer Tayfun Yilmaz im Interview über aberkannte Punkte, die Zukunft des Vereins und das nächste Heimspiel sagt.

Mit acht Punkten führt Türk GB Günzburg derzeit die zweite Tabellenhälfte der Fußball-Kreisliga West an. Auf dem Rasen hat Ihre Mannschaft bereits elf Zähler geholt, das Sportgericht wandelte den 3:0-Erfolg bei der SpVgg Ellzee wegen des Einsatzes eines nicht spielberechtigten Akteurs aber nachträglich in ein 2:0 für Ihren Kontrahenten. Was genau ist da eigentlich passiert, Herr Yilmaz?

Tayfun Yilmaz: Eigentlich ist das ein spielberechtigter Spieler, aber sein Bild war beim Verband nicht hochgeladen. Der Schiedsrichter in Ellzee hat gesagt, er müsse sich ausweisen – was er konnte – und der Schiedsrichter hat dann auch gesagt, dass unser Mann mitspielen darf. Was er nicht gesagt hat war, dass wir das Foto nach der Partie innerhalb relativ kurzer Zeit hochladen müssen. Und genau das haben wir halt nicht gemacht.

Respektvoller Umgang mit der SpVgg Ellzee

Der Ellzeer Trainer Jürgen Streit hat gegenüber unserer Redaktion betont, dass sein Verein die Sportgerichtssache nicht ins Rollen gebracht hat und es auch nicht getan hätte.

Tayfun Yilmaz: Der Umgang mit der SpVgg Ellzee war total respektvoll. Auch das Urteil akzeptieren wir – das ist halt der Paragraf. Aber meine Mannschaft war von der Motivation und der Moral her erst mal richtig am Boden. Das haben wir in unserem bislang letzten Spiel gemerkt, als wir bei Türk Gücü Lauingen 1:3 verloren haben.

In unserem Gespräch vor Saisonbeginn hatten Sie bei allem Verständnis für die persönlichen Situationen Ihrer Mitspieler beklagt, so schlimm wie diesmal sei es noch nie gewesen mit der Urlaubsplanung. Jetzt sind die Ferien vorbei – hat sich die Lage entsprechend entspannt?

Lesen Sie dazu auch

Tayfun Yilmaz: Die Urlauber sind wieder da. Und komischerweise hatten wir in dieser Phase ja sogar elf Punkte gesammelt, also, offiziell acht. Das war sehr gut für ein Team, das um den Klassenerhalt spielt. Das Problem ist, dass wir jetzt jede Menge Verletzte haben. So wurde mein Bruder Günes Yilmaz, unser wichtigster Mann, gerade erst am Auge operiert. Enes Aydin, der nach einer Verletzung gerade erst zurückgekehrt war, kam zwei Tage nach dem Spiel in Balzhausen mit der Diagnose Kreuzbandriss an. Der wird uns jetzt lange fehlen. Ich selbst bin ebenfalls verletzt. Aber ich muss spielen, versuche, so 60, 70 Minuten zu machen. Sonst fehlt es bei uns in der Mitte gewaltig.

Salim Dülger braucht zu viele Chancen

Der von der SpVgg Kleinkötz zurückgekehrte Salim Dülger hat bereits drei Tore erzielt, darunter das Siegtor zum 1:0 bei Aufsteiger TSV Balzhausen. Was sagen Sie zum 28-Jährigen?

Tayfun Yilmaz: Er macht seine Tore, aber er braucht immer noch zu viele Chancen. Ich baue aber natürlich auf ihn.

Überhaupt scheinen die Neuzugänge gut eingeschlagen zu haben. Torwart Mevlüt Dülger kam auf sechs Einsätze, Burak Civelek auf fünf, Mohammad Bakbak auf vier und Julian Ciric immerhin auf drei. Wer hat diese Leute eigentlich alle entdeckt?

Tayfun Yilmaz: Da waren schon ein paar Wunschspieler von mir dabei, junge, unerfahrene Aufbauspieler. Und ich bin überzeugt, dass die noch viel stärker werden. Ich versuche ja, den Verein so zu strukturieren, dass wir die Zukunft in sicheren Händen haben. Da müssen die Jüngeren jetzt schon Erfahrungen sammeln für die Zeit, wenn die Älteren aufhören.

Immerhin seit 1979 existiert der Verein. Immer wieder ging es in kleinen Schritten nach oben und dann, oft nach internen Querelen, zügig nach unten. Was stimmt Sie zuversichtlich, dass vielleicht mal mehr drin ist als die Fußball-Kreisliga?

Tayfun Yilmaz: Das Problem unseres Sportvereins ist, dass wir eine Einheit mit der türkischen Gemeinde bilden. Wenn sich mit der Wahl alle drei Jahre der Vorstand des Kulturvereins ändert, wechselt auch unser Sportvorstand. Und manchmal haben die Leute dann eine andere, distanziertere Beziehung zum Sport. Das führt unter anderem dazu, dass man im Sport immer nur kurzfristig planen kann. Meine persönliche Meinung ist: Wenn sich der Verein von der türkischen Gemeinde trennen würde und nur ein reiner Sportverein wäre, würde es besser laufen.

Optimismus vor dem Spiel gegen GW Ichenhausen

An diesem 26. September 2021 steht das Kreisliga-Heimspiel gegen Grün-Weiß Ichenhausen auf dem Spielplan. Welche Chancen rechnen Sie sich aus?

Tayfun Yilmaz: Ich selber habe ja sieben Jahre bei Grün-Weiß gespielt und kenne die Mannschaft gut. Ich bin überzeugt, meine Mannschaft wird Moral zeigen und ganz anders spielen als zuletzt gegen Lauingen. Daheim sind wir stark und wir gehen ins Spiel, um es zu gewinnen. Bei allem Respekt vor Ichenhausen und der guten Arbeit, die der Verein macht: Ich denke, wir werden drei Punkte holen.

Der Expertentipp

Tayfun Yilmaz tippt den am 25./26. September 2021 anstehenden Spieltag der Fußball-Kreisliga West:

SSV Glött – SV Mindelzell 3:1

(Sa., 25. September, 16 Uhr)

FC Lauingen – SpVgg Wiesenbach 1:1

SG Reisensburg-L. – Thannhausen 3:0

TSV Offingen – TG Lauingen 1:3

Türk GB Günzburg – GW Ichenhausen 2:0

TSV Balzhausen - VfR Jettingen 0:3

SpVgg Ellzee – FC Gundelfingen II 0:3

(alle So., 26. September, 15 Uhr)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.