1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Geduld ist gefragt bei den Bahnkunden

26.03.2008

Geduld ist gefragt bei den Bahnkunden

"Unter dem rollenden Rad bauen" nennt es die Bahn, wenn eine Strecke weiter genutzt wird, obwohl Bauarbeiter am Werk sind. Dennoch rollen die Räder in solchen Fällen meist langsamer oder gar über andere Strecken. Wie an den beiden kommenden Wochenenden zwischen Jettingen und Dinkelscherben.

Mit Verspätungen müssen Bahnreisende zwischen Augsburg und Ulm von Freitag, 28. März, bis Montag, 31. März, sowie von Freitag, 4. April, bis Montag, 7. April, rechnen. Die Verzögerungen werden durch umfangreiche Weichenbauarbeiten im Abschnitt Jettingen-Dinkelscherben verursacht.

Die Bauarbeiten sollen dazu beitragen, dass Reisende des Fern- und Regionalverkehrs in Zukunft noch öfter pünktlich an ihr Ziel gelangen. Herzstück der Planung sind vier Wechselweichen, die bei Freihalden eingefügt werden. Das hat zwei Vorteile. Mit diesen speziellen Weichen nebst neuen Signalanlagen wird erreicht, dass es zwischen Jettingen und Dinkelscherben zwei "Blockabschnitte" geben wird. Damit erhöht sich die Kapazität des Streckenabschnitts, denn aus Sicherheitsgründen darf je Blockabschnitt pro Richtung nur ein Personen- oder Güterzug fahren.

Gleichzeitig ermöglichen die Wechselweichen, dass die Züge in diesen Abschnitten dann problemlos auf dem "falschen Gleis", sprich auf der Trasse, auf der normalerweise die Züge im regulären Rechtsverkehr unterwegs sind, fahren können. "Dann sind auch Überholvorgänge möglichen", so ein Bahnsprecher. All dies hat zur Folge, dass die Reisenden immer dann, wenn nur ein Gleis verfügbar ist, schneller unterwegs sind - um zehn Minuten allein in diesem Abschnitt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Weichen werden zunächst in Jettingen vormontiert, bevor der Bautrupp sie bei Freihalden einsetzt. In den zwei Bauphasen werden auch neue Oberleitungsmasten errichtet. Lautsprecherdurchsagen und 7000 Kursbuchhefte in den Bahnhöfen sollen dazu beitragen, dass die Fahrgäste lückenlos informiert werden. Die zwei "heißen" Wochenenden sind allerdings nur ein erster Schritt. Vom 13. Juli bis 2. August sowie vom 16. August bis zum 9. September werden zwischen Jettingen und Dinkelscherben nagelneue Gleise verlegt.

Informationen unter der Bahnhotline 08 10/51 94 19 5 (Fernverkehr) sowie 0180/5702170 (Regionalverkehr).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Bahnbaustelle_Freihalden_Aug16_58(1).tif
Baustelle

Züge auf der Strecke Augsburg - Ulm fahren ab Samstag anders

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen