Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Gemeinderat II: Neue Lebensräume an der Staustufe

Gemeinderat II
09.03.2016

Neue Lebensräume an der Staustufe

Die Donaustaustufe bei Offingen: Die Bayerischen Elektrizitätswerke wollen auf einer Pilotstrecke auf einer Länge von 500 Metern die Dämme ökologisch sanieren. Der Auwald im Hintergrund soll dabei nicht berührt werden.
Foto: Peter Wieser

Die Bayerischen Elektrizitätswerke informieren über ein neues Projekt

An der Donau sollen an den Staustufen in Oberelchingen und in Offingen bis 2017 Pilotstrecken zur Dammsanierung entstehen. Die Bayerischen Elektrizitätswerke (BEW), eine Tochtergesellschaft der Lechwerke AG und Betreiber der Wasserkraftwerke, setzen dabei eine ökologische Dammsanierung an. Es ist eine Maßnahme, mit der auch der Hochwasserschutz verbessert werden soll. Anstatt der Betonverkleidungen an den Ufern werden ökologische Bereiche geschaffen. Das Projekt Inadar – Innovative Approach for Dam Restoration, was so viel bedeutet wie innovativer Ansatz zur Dammsanierung – mit einem Gesamtbudget von rund 1,4 Millionen Euro bei den Maßnahmen in Oberelchingen und Offingen wird von der Europäischen Union im Rahmen ihres Naturschutzprogramms mit 655000 Euro gefördert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.