Newsticker
Corona-Gipfel: Nur mit Booster-Impfung gilt man langfristig als "geimpft"
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Gemeinderat: Rettenbacher Brunnen wird zurückgebaut

Gemeinderat
01.06.2016

Rettenbacher Brunnen wird zurückgebaut

Nachdem Rettenbach das Trinkwasser von Günzburg bezieht, soll nun der alte Tiefbrunnen zurückgebaut werden. Das Wasserhaus muss zudem in Teilen instandgesetzt werden.
Foto: Peter Wieser

Am Wasserhaus muss dringend gearbeitet werden. Und dann war da noch ein anderes kniffliges Thema

Seit geraumer Zeit bezieht die Gemeinde Rettenbach ihr Trinkwasser über die vor einigen Jahren neu errichtete Versorgungsleitung von Günzburg nach Offingen. Der bestehende Tiefbrunnen ist nicht mehr nutzbar. Schon um eine Gefährdung des Grundwassers auszuschließen, könne das Wasserhaus so nicht stehen bleiben, sagte jetzt Ulrich Pühler von einem Ingenieurbüro aus Ulm bei der Sitzung des Rettenbacher Gemeinderats. Daher soll der Brunnen zurückgebaut und Teile des Wasserhauses sollen instandgesetzt werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.