Newsticker
RKI meldet 5011 Corona-Neuinfektionen und 34 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Gewonnen trotz verlorener Wette

Denkmaltag

12.09.2016

Gewonnen trotz verlorener Wette

Einen modernen Audio-Guide für Besucher des Klosters Wettenhausen haben Schülerinnen und Schüler des St. Thomas-Gymnasiums zusammen mit dem Bayerischen Rundfunk erarbeitet. Einige der Schüler, ihre Lehrerin Astrid Thum und Kammeltals Bürgermeister Mathias Kiermasz lauschten beim Probehören den informativen Texten.
2 Bilder
Einen modernen Audio-Guide für Besucher des Klosters Wettenhausen haben Schülerinnen und Schüler des St. Thomas-Gymnasiums zusammen mit dem Bayerischen Rundfunk erarbeitet. Einige der Schüler, ihre Lehrerin Astrid Thum und Kammeltals Bürgermeister Mathias Kiermasz lauschten beim Probehören den informativen Texten.

Was das Kloster Wettenhausen alles zu bieten hat, kann sich sehen und auch hören lassen

Zwei Volltreffer und einmal knapp daneben. Das ist die Kurzbilanz, die nach dem gestrigen „Tag des offenen Denkmals“ im Kloster Wettenhausen zu ziehen wäre. Der Tag war ein voller Erfolg. Er trug dazu bei, die Klosteranlage mit ihren zahlreichen Attraktionen noch stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, wie der Kammeltaler Bürgermeister Mathias Kiermasz zufrieden feststellte.

Im Innenhof des Klosters hatte der Gesangverein Kammeltaler einen Biergarten aufgebaut. Im Schatten der alten Kastanien hatten es sich viele Besucher schon zum Mittagessen oder zur Kaffeestunde gemütlich gemacht – ein freies Plätzchen war kaum noch zu ergattern. Das war der erste Volltreffer.

Der zweite wurde am frühen Nachmittag vorgestellt – ein Audio-Guide, der es Besuchern des Klosters künftig möglich macht, auf eigene Faust und unabhängig von offiziellen Führungen das Kloster Wettenhausen zu erkunden und Wissenswertes über dessen rund 1000-jährige Geschichte zu erfahren.

Erarbeitet haben den Audio-Guide zehn Schüler des örtlichen St. Thomas-Gymnasiums. Begleitet wurden sie bei ihrer neun Monate währenden Arbeit von Lehrerin Astrid Thum, professionelle Hilfe erfuhren die Jugendlichen von Georg Bayerle vom Bayerischen Rundfunk und von Franz Ritter vom Förderverein Kultur und Naherholung Ichenhausen und Umgebung.

Dank des neuen Audio-Guides erfahren Besucher alles Wissenswerte über das Kloster – von der Baugeschichte über die Säkularisation bis hin zu Kirche, früherer Schule oder der alten Mühle. In Form von Interviews geben auch die Schwestern des Klosters Einblick in ihren Klausuralltag – eine rare Ausnahme, wie Bayerle betonte.

Auch wenn das Endergebnis überzeugt, die Arbeit am Audio-Guide war nicht immer frei von Tücken, wie Schülerin Patricia Sonnauer ebenso freimütig wie amüsant erzählte. Auch mancher Lehrer war zunächst skeptisch. Immerhin standen vorab Kosten von etwa 5000 Euro im Raum, wie Simone Miller, die Vorsitzende des Freundeskreises Kloster Wettenhausen, berichtete. Dank der Spenden von Sparkasse, Volksbank-Raiffeisenbank, Freundeskreis und Entwicklungs-GmbH des Klosters konnte auch diese Hürde genommen werden, bedankte sich Andreas Eberle, der neue Direktor des Wettenhauser Gymnasiums.

Knapp daneben ging schließlich die Wette, trotz schönsten Wetters an einem Sonntagnachmittag mindestens 150 „echte Kammeltaler“ in den Kaisersaal des Klosters zu locken. Rund 110 waren es am Ende. Die drei Gewinne wurden natürlich trotzdem verlost. Der erste Preis, eine Übernachtung mit Frühstück für zwei Personen im Kloster, ging an Wilhelmine Linzer, eine Klosterführung für bis zu 25 Personen gewann Claudia Brugger, der Bildband „Orte der Einkehr“ ging als dritter Preis an Hermine Kircher. Und so waren am Ende alle zufrieden.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren