1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Größte Investition seit Eröffnung

Legoland

02.08.2012

Größte Investition seit Eröffnung

Legoland Deutschland will seine Attraktivität weiter steigern. Bis zur Parkeröffnung im Frühjahr 2013 soll im Feriendorf dieses Burghotel mit 34 Gästezimmern gebaut werden. Im Park entsteht ein überdachtes Fahrgeschäft namens „Land der Pharaonen“.

Für zehn Millionen Euro sollen das überdachte Fahrgeschäft „Land der Pharaonen“ und ein Burghotel im Feriendorf entstehen. Bauausschuss stimmt beiden Projekten erfreut zu

Günzburg Legoland Deutschland geht die größte Investition seit Eröffnung des Parks vor zehn Jahren an. Bis zum Start der nächsten Saison im Frühjahr 2013 sollen in der Freizeitanlage ein neues Fahrgeschäft „Land der Pharaonen“ sowie im Feriendorf ein Burghotel entstehen. Wie Geschäftsführer Hans Aksel Pedersen auf Anfrage mitteilte, beträgt die Investitionssumme für beide Projekte fast zehn Millionen Euro. Der Bauausschuss des Günzburger Stadtrats stimmte den Vorhaben am Dienstag einhellig zu.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Wie berichtet, will Legoland sich immer mehr zu einem ganzjährigen Freizeitressort entwickeln. Dazu fehlen vor allem sogenannte Indoorattraktionen – überdachte Fahrgeschäfte, die wetterunabhängig genutzt werden können. Ein weiteres soll in den nächsten Monaten verwirklicht werden. Es nennt sich „Land der Pharaonen“ und besteht aus dem Fahrgeschäft mit Shop, Fotoshop, Spielplatz und Imbisstand.

Das „Land der Pharaonen“ soll im Osten des bestehenden Parks in Richtung Feriendorf errichtet werden. Es ist dann über die Bereiche „Land der Abenteuer“ und „Imagination“ zu erreichen. „Interessant ist, dass die Erweiterung des Parks größer ist, als ursprünglich geplant“, stellte CSU-Stadtrat Thomas Ermer fest und bezog sich auf den Plan, dass sich die neue Attraktion jenseits der Servicestraße befindet, die um den Park herumführt. Das zeige, dass der Park eine gute Entwicklung genommen habe, so Ermer.

Größte Investition seit Eröffnung

Durchschnittspreis liegt bei etwa 300 Euro pro Übernachtung

„Legoland ist auf dem richtigen Weg, attraktiv zu bleiben“, sagte Heinrich Pirschle (SPD). Die Verantwortlichen lösten ihr Versprechen ein, mindestens eine Attraktion pro Jahr zu bauen und den Park stetig zu erweitern, meinte zweiter Bürgermeister Anton Gollmitzer (FW/GBL). „Wir können uns glücklich schätzen, jedes Jahr über solche Anträge zu beschließen“, ergänzte Berthold Feil (UWB). Was die Mitglieder des Bauausschusses freute, war auch der zweite Bauantrag: das angekündigte Burghotel im Legoland-Feriendorf. „Es wird nicht den Fünf-Sterne-Standard erfüllen, aber gefühlte fünf Sterne haben“, sagte Geschäftsführer Pedersen. Die 34 Zimmer würden qualitativ hochwertig ausgestattet. Allein die Eingangshalle soll 70 Quadratmeter groß werden. Pedersen rechnet mit einem Durchschnittspreis von 300 Euro pro Nacht. Vor einigen Monaten war Legoland noch von einem Fünf-Sterne-Haus mit zehn Zimmern und einem Übernachtungspreis von etwa 700 Euro ausgegangen. Von diesen Plänen rückten die Bauherren jedoch ab. „Ein vollkommen neues Angebot in der Region. Mit diesem Themenhotel wird der Park neue Kunden- und Tourismusschichten erschließen können“, ist sich Oberbürgermeister Gerhard Jauernig sicher. „Legoland folgt dem Trend: Ritter kommen an“, so Wolfgang Hackel (FW/GBL). Auf die Frage von Simone Riemenschneider-Blatter (SPD) teilte Robert Friedenberger vom städtischen Bauamt mit, dass Legoland als Ersatz für den Eingriff in jedem Fall an anderer Stelle Ausgleichsflächen schaffen müsse. Der Geschäftsführer berichtete auf Anfrage, dass Baubeginn für beide Attraktionen im November sein wird, wenn der Park geschlossen ist. Schon jetzt liefen die Vorbereitungen und Messungen. „Es wird 2012 wohl wenige Kommunalparlamente geben, die über Oberkanten von Zinnen, Helmspitzen und Ecktürme diskutieren dürfen“, so Jauernig.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren