1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Große Themen im Mini-Medienhaus

Kinderspielstadt

23.08.2017

Große Themen im Mini-Medienhaus

Copy%20of%20IMG_0221.tif
3 Bilder
Alles, was die Mini-Günzburger bewegt: Auch im Medienhaus der Kinderspielstadt geht es darum, was die Einwohner beschäftigt. Arbeitslosigkeit ist beispielsweise ein Problem der 100 Bürger. Aber auch die Wahlen am heutigen Mittwoch sind ein großes Thema.

Unsere Korrespondenten in Mini-Günzburg berichten über die ersten Tage – und die ersten Probleme

Am Montag ist in Günzburg die Kinderspielstadt Mini-Günzburg gestartet. Von dort berichten die Nachwuchsreporter des Medienhauses exklusiv für unsere Zeitung. Die Kinder organisieren und machen alles selbst – deswegen veröffentlichen wir das Material selbstverständlich unbearbeitet.

Wie im echten Leben

Bei mini Günzburg ist es gut weil man wie im echten Leben arbeiten muss und auch Geld (Günzen) verdienen muss, aber natürlich darf der Spaß nicht fehlen deshalb gibt es einen Spielplatz. Hier gibt es verschiedene arbeiten z.B. eine Werkstatt, Medienhaus, Rathaus, Fotostudio, Taxi, Bank, Museum, Postbote, Kaufladen, Arbeitsamt, Kino.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wir werden und auf die nächsten Tage freuen :)

Mini Günzburg

Mini Günzburg ist eine Spielestadt für Kinder, die selbstständig die Arbeitswelt kennenlernen wollen. Die Spielstadt versucht die Arbeitsplätze so echt wie möglich zu gestalten. Es gibt ein Arbeitsamt wo sich die Kinder am Anfang des Spieles ein Job aussuchen dürfen, in welchem sie eine Stunde lang bewältigen müssen um ihren Arbeitslohn zu erhalten. Nach ihrer Arbeit haben sie eine halbe Stunde Zeit sich ihren Arbeitslohn über zehn Günzen in der Bank abzuholen. Von 12.00 Uhr – 13.00 Uhr gibt es für alle Kinder die in der Spielstadt angemeldet sind ein Mittagessen. Abends um halb fünf geben ale Kinder am Meldeamt der Spielstadt ihren Spielstadtausweiß ab. Am nächsten morgen holen sie ihn sich wieder und suchen sich wieder eine neue Arbeit.

Der erste Tag

Es gab heute morgen eine Versammlung. Es wurden die Regeln erklärt und die Bürger der stadt haben mit ihrer Arbeit begonnen. Leider gibt es immer noch Leute die keine Arbeit haben, aber die meisten sind glücklich und zufrieden mit ihrer Arbeit. Es läuft also ganz gut in dieser Stadt.

Im Medienhaus läuft alles ganz gut. Es wird fleissig gearbeitet und die Arbeiter sind alle ganz zufrieden mit ihrem Job. Die Arbeiter im Fotostudio probieren neue und coole Looks aus für ein paar coole Spaßfotos.

Mini günzburg das ist toll

Heute war der erste Tag, wir müssen arbeiten für jede Stunde gibt es 8 Günz das bedeutet so viel wie Geld. Zum essen gab es heute was ganz leckeres, Nudeln mit Tomatensoße übrigens ich bin gerade bei Eleni im Medienhaus davor war ich bei der Bank. (von Kevin Pascal)

Beim Kiosk geklaut

Beim Kiosk wurden 2 Semmel geklaut der/die Täterin wurde noch nicht gefahndet bei Verdacht am besten erst mal gleich beim Kiosk melden.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

heute ist für die Kinder der Kinderspielstadt Mini-Günzburg ein besonderer Tag denn das Fernseh-Team a.tv kommt. Morgen ist von 13 bis 15 Uhr OB-Wahl. In Mini-Günzburg gibt es ein Medienhaus, ein Fotostudio, eine Gastronomie, einen Kiosk, ein Kino, ein Museum, eine Bank, ein Arbeitsamt, ein Kaufhaus, ein Reisebüro, einen Taxifahrdienst, eine Kulturschule, eine Werkstatt, eine Druckerei, ein Ordnungsamt, ein Rathaus, eine Post und eine Wellness-Oase. (von Andrea)

Wie läuft das eigentlich bei einer Bank ab?

Bei einer Bank gibt es viele verschiedene Jobs. Zum Beispiel: Wenn man ein Konto eröffnen will, wird man gefragt, wie das Konto heißen soll. Es gibt zwei Zettel für das Konto: einmal Einzahlungszettel, damit schreibt man auf wie viel man eingezahlt ha. Und dann gibt es noch, den Auszahlungszettel, damit schreibt man auf, wie viel ausgezahlt wird. In Mini-Günzburg sind bis Dienstag-Vormittag ca. 30 Konten eröffnen worden.

Aber nun stellt sich die Frage, wie bekomme ich meinen Lohn?

Wenn man seinen Lohn haben will, muss man seinen Lohnzettel mitnehmen und dann geht’s ab zur Bank, denn dort bekommt man dann seinen Lohn ausgezahlt. Aber aufgepasst denn wer später als eine halbe Stunde nach der Arbeit kommt der hat verloren, denn dann ist der Lohn weg, das heißt, dass man nichts bekommt. (von Lotta)

Die aktuelle Umfrage

Welchen Job fandet ihr bisher am besten?

Arbeitsamt, Kiosk, Kaufhaus, Bank.

Welchen Job fandet ihr bisher am schlechtesten?

Bank, Taxi fahren, Ordnungsamt

Wofür habt ihr die meisten Günzen ausgegeben?

Essen, Bank

Wie viele Günzen habt ihr gerade?

38, 88, 50, 42, 10, 20, 16

Was findet ihr in Mini Günzburg am teuersten?

Kiosk, Kino, Schokolade.

Wie findet ihr die Betreuer?

Nett, cool, toll

Wie findet ihr die Zusammenarbeit?

Gut, klappt sehr gut.

Die Wahlen von Mini-Günzburg

An der Wahl haben sich Lucas, Lotta, Linus und Timo beteiligt. Heute beginnt die Wahl des Oberbürgermeister, des Bürgermeisters und den Stadträten. Und dann noch eine Info, sie dürfen nur gewählt werden wenn man 10 Unterschriften gesammelt hat, und man in der Bank, im Arbeitsamt, im Medienhaus und den Mini-Helfer Kurs gemacht hat. (von Simon und Linus)

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Manfred_Noelp_-_5(1)(1).tif
Kreis Günzburg

Neuer Leiter am Bezirkskrankenhaus Günzburg

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden