Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Günzburg: Baukräne gehören seit Jahren zum Stadtbild

Günzburg
25.06.2019

Baukräne gehören seit Jahren zum Stadtbild

Das neue Feuerwehrhaus in der Stadtmitte von Günzburg ist mit Baukosten in Höhe von etwa neun Millionen Euro veranschlagt. In zwei Bauabschnitte ist die Maßnahme gegliedert.
Foto: Bernhard Weizenegger

Plus Die Große Kreisstadt wächst jährlich um 400 bis 500 Einwohner. Allen Interessen gerecht zu werden, ist eine schwierige Übung.

Baukräne prägen seit Jahren die Silhouette Günzburgs. An allen Ecken und Enden wurde und wird gebaut oder saniert. An Behördengebäuden, an der neuen Feuerwache – und in Neubaugebieten oder auf Brachflächen in der Innenstadt und in den Stadtteilen. Das ist auch dringend nötig. Denn jährlich ziehen zwischen 400 und 500 Neubürger in die Stadt, die Wartelisten der beiden örtlichen Baugenossenschaften sind ohnehin schon lang. Beate Agemar ist für das städtische Gebäudemanagement zuständig. In Zusammenarbeit mit dem Stadtrat und dem Rest der Stadtverwaltung muss sie einen Spagat schaffen, der vielerlei Interessen zu berücksichtigen hat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.